Termine zur kriminalpolizeilichen Beratung in Osthessen

Termine zur kriminalpolizeilichen Beratung in Osthessen
+
Termine zur kriminalpolizeilichen Beratung in Osthessen

Immer wieder werden ältere Menschen in ihren eigenen vier Wänden Opfer von Trickdieben. Dreiste Täter verschaffen sich zum Beispiel mit dem „Wasserglas-Trick“ Zugang zu fremden Wohnungen. Sie lenken die Bewohner geschickt ab und entwenden währenddessen Bargeld, Schmuck und mehr. Jetzt gibt es Termine zur kriminalpolizeilichen Beratung in Osthessen.

Osthessn. Auch falsche „Enkel“ erschleichen sich immer wieder das Vertrauen älterer Menschen. Weil angeblich das Vermögen in Gefahr oder eine Notlage eingetreten sei, drängen sie beispielsweise die Opfer zur Herausgabe von Wertgegenständen. Und auch Einbrecher versuchen in Osthessen ihr Diebesglück. Allerdings kann ein Großteil an Einbrüchen durch richtiges Verhalten, die richtige Sicherungstechnik und aufmerksame Nachbarn verhindert werden. Für Fragen zur technischen Sicherung gegen Einbrüche und zum richtigen Verhalten bei Trickdieben, Betrügern und der „Enkeltrick“-Masche steht Kriminalhauptkommissar Marco Hohmann vom Polizeipräsidium Osthessen im Rahmen der Kampagne SENIOREN SIND AUF ZACK im September an folgenden Terminen zur Verfügung:

  - Beratungsstand in der Stadtwache Fulda, am Donnerstag (09.09.2021) , von 8 Uhr bis 18 Uhr | Thema: Einbruch, Senioren sind auf Zack

 - Beratungsstand am Markt in Petersberg, am Freitag (10.09.2021), von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr | Thema: Einbruch, Senioren sind auf Zack

  - Mobile Sicherheit im Schlosspark Schlitz, am Samstag  (11.09.2021), von 10 Uhr bis 15 Uhr (*bei Regen entfällt dieser Termin)| Thema: Beratungsstand Fahrradsicherheit, Verkehrsprävention, Senioren sind auf Zack

  - Mobile Sicherheit in Hilders am Bahnhof Milseburg, am Freitag (17.09.2021), von 11 Uhr bis 16 Uhr (*bei Regen entfällt dieser Termin) | Thema: Beratungsstand Fahrradsicherheit, Verkehrsprävention, Senioren sind auf Zack

  - Beratungsstand am Markt in Hilders, am Donnerstag (23.09.2021), von 8 Uhr bis 13 Uhr | Thema: Einbruch, Senioren sind auf Zack

Das „Rat + Tat-Telefon“ der Kampagne SENIOREN SIND AUF ZACK erreichen Sie unter der Telefonnummer 0661/105-1234.

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie auch im Internet unter www.auf-zack.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ein neues Gesicht in der Redaktion
Fulda

Ein neues Gesicht in der Redaktion

Martina Lewinski ist die neue FA-Redaktionsvolontärin und stellt sich vor.
Ein neues Gesicht in der Redaktion
Petersberger Freibad "Waidesgrund" bleibt 2020 geschlossen
Fulda

Petersberger Freibad "Waidesgrund" bleibt 2020 geschlossen

Auch Gotthards bleibt dicht: Grund sind jeweils die zu hohen Corona-Auflagen
Petersberger Freibad "Waidesgrund" bleibt 2020 geschlossen
Mann stirbt nach Frontalcrash auf L 3248 bei Obersuhl
Fulda

Mann stirbt nach Frontalcrash auf L 3248 bei Obersuhl

Am Freitag gegen 15.50 Uhr kam es auf der L 3248 bei Obersuhl zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine männliche Person tödlich verletzt wurde.
Mann stirbt nach Frontalcrash auf L 3248 bei Obersuhl
Was macht die Coronakrise mit uns Menschen? Psychologe gibt Antworten
Fulda

Was macht die Coronakrise mit uns Menschen? Psychologe gibt Antworten

Wie bewältigen wir diese besondere Situation? Fragen an den Fuldaer Diplom-Psychologen, Coach und Supervisor Joachim Enders
Was macht die Coronakrise mit uns Menschen? Psychologe gibt Antworten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.