Beste Infrastruktur: "The Curve" in Petersberg ist sehr begehrt 

+
Vor Kurzem haben die Arbeiten auf dem Grundstück begonnen, wo die „Wohnen am See GmbH“ ihr Projekt „The Curve“ realisieren will.

Projekt der „Wohnen am See GmbH“ in Petersberg

Petersberg - Peter Jakob, Seniorchef des gleichnamigen Autohauses in Petersberg, gerät ins Schwärmen, wenn er von seiner Heimatgemeinde und insbesondere dem Areal „Alte Ziegelei“ spricht: „Das begeistert mich immer wieder. Die Infrastruktur mit hervorragender verkehrlicher Anbindung hier oben am Petersberg passt. Man findet dort alles, was das Herz begehrt“.

Er und sein Sohn Benjamin sind nun selbst aktiv geworden und haben das letzte freie Grundstück an der Verbindungsstraße zwischen Alte Ziegelei und Landwehr vor etwas über zwei Jahren gekauft. „Wohnen am See GmbH“ nennt sich das gemeinsame Projekt, mit dem ein ganz besonderes Gebäude realisiert worden soll: „The Curve“, so genannt nach dem leicht gebogenen und an eine Kurve erinnernden Verlauf des Areals.

Dem Petersberger Jakob liegt die vernünftige Entwicklung dieses Areals sehr am Herzen, hat er doch die (Ver)-Wandlung aktiv verfolgt. Denn lange hatte das Grundstück der früheren Ziegelei brach gelegen, „haben wir dort sogar Jeep-Fahrten und Rundflüge mit Hubschraubern angeboten, um die Vermarktung voranzutreiben“. Nachdem der Stein ins Rollen gekommen war, bekam das Ganze eine eigene Dynamik, gefördert auch durch Altbürgermeister Karl-Josef Schwiddessen, dem Jakob viel Lob zollt. Gewerbe, Gastronomie, Freizeiteinrichtungen und Wohnprojekte siedelten sich an.

Zurück zu „The Curve“, für dessen Realisierung vor Kurzem mit den vorbereitenden Arbeiten begonnen worden ist, die Jakob zufolge „Ende 2021“ beendet sein sollen. Geplant sind 27 Wohnungen und 1.000 Quadratmeter Gewerbefläche im Erdgeschoss, wobei hier auch der erste Mieter bereits feststeht: die „Autovermietung Sixt“. Was die Wohnungen angeht, so soll es 24 kleinere Einheiten zwischen 60 und 90 Quadratmetern Größe sowie drei Penthouse-Wohnungen zwischen 120 und 140 Quadratmetern geben. Hinzu kommt noch eine Tiefgarage. „Und obwohl wir noch gar nicht mit dem Vermarkten begonnen haben, gibt es schon sehr viele Nachfragen. Das zeigt uns, wie begehrt die Lage ist“, so Jakob.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Im vierten Jahr hintereinander: "Golf-Erlebnistag" in der "Praforst" gewinnen

Zehn Glückliche können sich um einen Platz beim "Erlebnistag Golf" am 30. August bewerben
Im vierten Jahr hintereinander: "Golf-Erlebnistag" in der "Praforst" gewinnen

Nach 67-Jähriger nun auch 69 Jahre alter Ehemann in Großenlüder gestorben 

Mann war mit schweren Verletzungen neben seiner toten Frau gefunden worden
Nach 67-Jähriger nun auch 69 Jahre alter Ehemann in Großenlüder gestorben 

„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Leben mit Autismus: Wir besuchten Familie Hack aus Osthessen und zeigen, wie das Leben mit einem von Autismus betroffenen Kind aussieht.
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Unter Alkohol verkehrt im "Bronnzeller Kreisel" unterwegs: Unfall

21-jähriger BMW-Fahrer aus Fulda flüchtet zunächst nach Zusammenstoß mit Jeep-Fahrer aus Eichenzell
Unter Alkohol verkehrt im "Bronnzeller Kreisel" unterwegs: Unfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.