Theobald Klüber nach 30 Jahren verabschiedet

Hnfeld. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Theobald Theo Klber nach 30 Jahren beim Bundesgrenzschutz und der Bundespo

Hnfeld. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Theobald Theo Klber nach 30 Jahren beim Bundesgrenzschutz und der Bundespolizei in den Standorten Fulda und Hnfeld durch den Abteilungsfhrer der Bundespolizeiabteilung Hnfeld, Polizeidirektor Werner Friedrich, in den verdienten Ruhestand verabschiedet.

Theo Klber ist gebrtig und bis heute wohnhaft im Knzeller Ortsteil Bachrain. Er erlernte ab 1961 den Beruf eines Tankwartes. Nach der anschlieenden Ableistung des Grundwehrdienstes war Klber von 1969 bis 1978 als Tankwart und Stellvertretende Tankstellenleiter in einer Grotankstelle in der Fuldaer Habelbergstrae beschftigt. Im September 1978 erfolgte seine Einstellung als Mitarbeiter in der Bekleidungskammer beim Bundesgrenzschutz in Fulda. Im Rahmen der Neuorganisation des Bundesgrenzschutzes im Jahr 1998 erfolgte seine Umsetzung nach Hnfeld. Die Bekleidungskammer wurde im Jahre 2004 in ein neugeschaffenes Servicezentrum fr Bekleidung integriert. Mit dieser im Zuge der Verwaltungsmodernisierung durchgefhrten Umbenennung wurde nicht nur die IT-gesttzte Materialverwaltung eingefhrt, sondern daneben auch der besondere Dienstleistungsauftrag dieser Servicestelle hervorgehoben.

Im Hnfelder Servicezentrum fr Bekleidung werden ber 300 verschiedenartige Bekleidungs- und Ausstattungsartikel der Dienst-, Einsatz-, Sport- und Sonderbekleidung in allen Gren fr die rtlichen Bundespolizisten und auch fr die Zivilbediensteten bereitgehalten und bewirtschaftet. Der Gesamtwert dieser Ausstattung liegt bei ber 1 Mill. Euro.Theo Klber war hier innerhalb der Bestandsbewirtschaftung verantwortlich fr die sachgerechte Einlagerung, Bevorratung und Pflege sowie fr die Ausgabe und Zuweisung von Bekleidungs- und Ausstattungsteilen.

Ein wesentliches Element seiner Ttigkeit war die fachliche, kundenorientierte Beratung der Polizeivollzugsbeamten und Polizeivollzugsbeamtinnen bei der Auswahl und Anpassung der Bekleidungs- und Ausstattungsartikel. Aufgrund seiner fachlichen Kompetenz und Gewissenhaftigkeit sowie durch seine freundliche und serviceorientierten Art, war Theo Klber fr alle Bediensteten stets ein uerst hilfreicher und beliebter Mitarbeiter. Im neuen Lebensabschnitt sollen das Werkeln in Haus Hof und Garten, die sportliche Bettigung beim Wandern, Schwimmen, Ski-, Rad- und Rollerfahren, die Beschftigung mit Modelleisenbahn und Laptop sowie das Surfen im World Wide Web seinen Tag ausfllen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fünf Verkehrsverstöße bei 259 Kontrollen in Osthessen
Fulda

Fünf Verkehrsverstöße bei 259 Kontrollen in Osthessen

Die Teilnahme am Straßenverkehr unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen ist eine der Hauptursachen für Verkehrsunfälle mit schwerwiegenden Folgen.
Fünf Verkehrsverstöße bei 259 Kontrollen in Osthessen
Ein Zufall führte die Familie Aldwedi aus Syrien wieder zusammen
Fulda

Ein Zufall führte die Familie Aldwedi aus Syrien wieder zusammen

Die Familie Aldwedi ist 2013 aus ihrer Heimat geflohen. Ein Zufall führte die Familie in Deutschland wieder zusammen.
Ein Zufall führte die Familie Aldwedi aus Syrien wieder zusammen
Bedeutendes Amt für den Direktor der HNO-Klinik am Klinikum Fulda
Fulda

Bedeutendes Amt für den Direktor der HNO-Klinik am Klinikum Fulda

Prof. Dr. Konrad Schwager, Direktor der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichts-chirurgie, Kommunikationsstörungen   (Hör-, Stimm- …
Bedeutendes Amt für den Direktor der HNO-Klinik am Klinikum Fulda
Beste Versorgung für Frühgeborene
Fulda

Beste Versorgung für Frühgeborene

„Perinatalzentrum“ des „Klinikums Fulda“ ist bundesweit an der Spitze.
Beste Versorgung für Frühgeborene

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.