"Tickende Zeitbombe": Gefahr duch Ratten, Müll und Schlimmeres

Flieden. Anlässlich einer Informationsveranstaltung mit dem Bürgermeisterkandidat Markus Hofmann im Fliedener Ortsteil Magdlos wurden gegen den eben

Flieden. Anlässlich einer Informationsveranstaltung mit dem Bürgermeisterkandidat Markus Hofmann im Fliedener Ortsteil Magdlos wurden gegen den ebenfalls anwesenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Winfried Möller, in seiner Eigenschaft als langjähriger  Gemeindepolitiker Vorwürfe erhoben, dass die Gemeinde Flieden nichts gegen die "tickende Zeitbombe" auf dem seit Jahrzehnten  stillgelegten ehemaligen Gelände der Schuhfabrik "Wosana" unternehme.

Innerhalb der verlassenen Werkshalle und insbesondere auf der Hoffläche lagere noch immer mittlerweile in aufgeplatzten Säcken Kunststoffgranulat. Auf dem mangels einer intakten Zaunanlage ungesicherten Gelände würden Ratten ihr Unwesen treiben und spielende Kinder hätten ungehindert Zugang. Auch würde das lose Kunststoffgranulat bei starken Windböen bis auf die angrenzenden Wiesen geweht und gelange so in den Futterkreislauf des Weideviehs.

"Ich habe zwar vor vielen Jahren zu Zeiten des Vorgängers von Bürgermeister Kreß erreichen können, dass aufgrund meiner Eingaben beim Kreisbauamt eine Brandschutzwand zwischen zwei aneinanderhängenden Gebäuden auf dem damals noch gewerblich genutzten Fabrikgelände nachträglich eingezogen wurde", so Möller gegenüber den Beschwerdeführern wörtlich, und gesteht ein, "dass die von dem tonnenweise im und außerhalb der Gebäude gelagerten Kunstgranulat ausgehenden Gefahren immer noch nicht energisch angegangen wurden, war mir in dieser Deutlichkeit nicht bekannt".

Weiter führte Möller dazu aus, dass er zwar über diverse Eingaben des Ortbeirates Magdlos informiert sei, dass die Gemeindeverwaltung Flieden und hier insbesondere das für die Sicherheit und Gefahrenabwehr zuständige Ordnungsamt aufgrund der Eingaben bisher untätig blieb, sei ihm erst durch den erneuten Vortrag deutlich geworden.

"Ich werde unverzüglich alle für die Gefahrenabwehr zuständigen Stellen, wie dem Umweltdezernat beim Regierungspräsidium in Kassel, den zuständigen Fachbereichen "Bauen und Wohnen" und "gesundheitliche Gefahrenabwehr" in der Kreisverwaltung und natürlich auch das Haupt- und Ordnungsamt der Gemeinde Flieden erneut auf die Situation und die Gefahren, die von dieser Geberbebrache mitten in der Wohnbebauung von Magdlos ausgeht, aufmerksam machen und um unverzügliches Handeln bitten", versprach der SPD-Mann Möller den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern.

Die Fotos zeigen die innerhalb einer defekten Zaunanlage abgelagerten Kunststoffgranulatmengen, Müllablagerungen und abgestellte Fahrzeuge:

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessentag in Fulda: Traditionell wird die Fahne an die neue Hessentagsstadt übergeben

Staatsminister Axel Wintermeyer überreicht Hessentagsfahne an den Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld.
Hessentag in Fulda: Traditionell wird die Fahne an die neue Hessentagsstadt übergeben

Start des neuen Förderprogramms "Regionalbudget" war erfolgreich

Mit kleinen Projekten etwas Großes bewirken: Das Regionalbudget unterstützt 27 Projekte in der Hessischen Rhön.
Start des neuen Förderprogramms "Regionalbudget" war erfolgreich

Schutz für den "Rhöner Charaktervogel" geht weiter

Laufzeit des Artenhilfsprojekts „Rotmilan in der Rhön“ offiziell beendet
Schutz für den "Rhöner Charaktervogel" geht weiter

Tödliche Schüsse auf 19-jährigen Flüchtling in Fulda: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Beschwerde des Bruders und Prüfung durch Generalstaatsanwaltschaft
Tödliche Schüsse auf 19-jährigen Flüchtling in Fulda: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.