Tiefstehende Wintersonne provoziert mehrere Autounfälle im Raum Fulda

Verletzt wurde bei den drei Unfällen zum Glück niemand, der Gesamtschaden fällt mit knapp 35.000 Euro dafür erheblich aus.

Fulda - Gleich drei Autounfälle mit größeren Sachschäden haben sich am Freitag, 1. Februar, im Raum Fulda zugetragen. Wie die Polizei mitteilt, war in zwei Fällen die tiefstehende Wintersonne der Auslöser.

Zu einem nicht unerheblichem Sachschadensunfall kam es am Freitagvormittag um 9.10 Uhr in der Johannes-Nehring-Straße. Dort ist eine Fahrzeugführerin wegen blendender Sonneneinstrahlung in einen ordnungsgemäß geparkten Audi eines Anwohners gefahren. Hierbei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 11.000 Euro an beiden Fahrzeugen.

Bereits eine Stunde zuvor kam es ebenfalls wegen tiefstehender Sonne zu einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 254 zwischen drei Fahrzeugen. Die drei Beteiligten befuhren die Bundesstraße 254 aus Bimbach kommend in Richtung Fulda, als eine Fahrzeugführerin aus Großenlüder ihren Opel Corsa verkehrsbedingt abbremsen musste. Ein hinter ihr fahrender Fahrzeugführer aus Lautertal und eine weitere Fahrzeugführerin aus Großenlüder bemerkten dies wegen tiefstehender Sonne zu spät und fuhren aufeinander auf. Hierbei entstand Sachschaden an allen beteiligten Fahrzeugen in Höhe von 16.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Ein weiterer Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro entstand, als eine Fahrzeugführerin aus Fulda von der Dr.-Dietz-Str. kommend zum Parkhaus des Klinikums links abbiegen wollte und eine vorfahrtsberechtigte Verkehrsteilnehmerin übersah. Beide Fahrzeuge stießen hierbei zusammen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Puchne

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Rund 60 Polizisten und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz und sorgten für Sicherheit bei der Traktoren-Demo in Fuldas Innenstadt.
Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Über 200 Traktoren rollen durch Fulda.
Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Rund 200 Gäste kamen zum traditionellen Empfang auf die Wasserkuppe.
Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Ärger verursachte ein 21 Jahre alte Mann aus Bad Salzschlirf am Dienstagabend im Fuldaer Bahnhof.
Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.