Tiere suchen ein Zuhause

+

Fulda. Der Verein "Verantwortung Leben Fulda" sucht für zwei Katzen und einen Hund liebevolle Besitzer.

Fulda. "Nora" ist eine schwarze Glückskatze. Sie ist eineinhalb Jahre jung und lebte an einer sehr befahrenen Straße. Menschen gegenüber ist sie nicht ganz so schnell zutraulich. Sie beobachtet erstmal alles, bei Leckerlies wird sie aber schnell schwach. "Nora" ist kastriert und gechipt und hofft, dass es irgendwo Menschen gibt, die nicht immer nur verschmuste Katzen wollen, sondern auch den sensibleren Vierbeinern eine Chance geben.

"Lenny" sucht ebenfalls ein liebevolles Zuhause. Er ist kastrierte gechipt und geimpft. "Lenny" ist ein sanfter großer Kater, lieb und verschmust.

Der zweijährige kastrierte Rüde "Filou" wird wegen schwerer Krankheit des Besitzers abgegeben. "Filou" ist ein kleiner bis mittelgroßer Hund, er versteht sich mit Artgenossen und ist ein recht sportliches Kerlchen.

Weitere Informationen zu allen Tieren gibt es beim Verein "Verantwortung Leben Fulda" unter Telefon 0173/6543210 oder im Internet unter http://www.verantwortung-leben.de/ .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Coach der "SG Barockstadt" bindet sich für ein weiteres Jahr an den Verein / "In der Rückrunde voll angreifen"
"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

In einer gefälschten Nachricht eines Online-Nachrichtenportals aus Osthessen ist am Wochenende von einem angeblichen Tötungsdelikt in Gersfeld berichtet worden.
Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Die Abstimmung zu Widerspruchs- oder Zustimmungslösung beschäftigt Redakteur Christopher Göbel in seinem aktuellen Kommentar.
Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Wie die Polizei berichtet, kam es am 18. Januar 2020 um 16.16 Uhr in der Dipperzer Straße in Petersberg zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.
10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.