Innenminister:  Todesfall nach Taser-Einsatz der Polizei in Fulda 

+

Laut "hessenschau.de" liegt der Fall eineinhalb Jahre zurück 

Fulda/Wiesbaden - In Hessen sind in den vergangenen Jahren zwei Menschen nach Taser-Einsätzen der Polizei gestorben. Neben einem Fall in Frankfurt, der bereits Mitte Mai bekannt wurde, gab es auch in Fulda einen Todesfall, der möglicherweise mit einem Taser-Einsatz zu erklären ist. Das hat Innenminister Peter Beuth nach Angaben von "hessenschau.de" auf eine Anfrage der Linken-Fraktion mitgeteilt.

Der Fall liegt anderthalb Jahre zurück. Wie Beuth erklärte, setzte ein Spezialeinsatzkommando der Polizei den Taser gegen einen 63 Jahre alten Mann ein. Dieser hatte zuvor in seiner Wohnung um sich geschossen und dabei auch einen Polizeihund getötet. Der Mann brach nach dem Elektroschock durch den Taser zusammen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort starb er etwa zwei Wochen später.

Wie "hessenschasu.de" schreibt, habe die Polizei in der Pressemeldung über den Einsatz nur mitgeteilt, der Mann sei bei der Festnahme "kurz kollabiert". Von einem Taser sei damals nicht die Rede gewesen. Die Staatsanwaltschaft Fulda ermittelte allerdings wegen fahrlässiger Tötung gegen den Polizisten, der den Taser eingesetzt hatte. Die Ermittlungen wurden aber bald wieder eingestellt.

Anders im Frankfurter Fall, der etwa zwei Monate zurückliegt. Da dauern die Ermittlungen noch an, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt dem "Hessischen Rundfunk" bestätigte. Ermittelt werde gegen zwei Beamte wegen des Verdachts auf schwere Körperverletzung mit Todesfolge.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Die Grippesaison 2019 startet lokalo24 hat mit dem Gesundheitsexperten Jens Fitzenberger über die Grippeimpfung gesprochen.
Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Dem Leben eine neue Richtung geben

Gespräch mit Robert Betz, der am 5. November in Künzell zu erleben ist
Dem Leben eine neue Richtung geben

"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Redaktionsgespräch mit Trainer Sedat Gören und Torjäger Dominik Rummel von der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit dem Thema bargeldloses Bezahlen.
Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.