Tödlicher Unfall durch medizinischen Notfall

+

Fulda. Beim Ausfahren aus einem Parkhaus prallte ein Autofahrer durch einen medizinischen Notfall in einen Zaun.

Fulda. Während er aus den Parkhaus der Richthalle in Fulda ausfahren wollte, brach ein 67-jähriger Autofahrer durch einen medizinischen Notfall am Steuer zusammen. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Auto und krachte in einen gegenüberliegenden Zaun. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Fulda gebracht - verstarb dort aber wenig später.

Seine ebenfalls im Auto sitzende Ehefrau wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 5.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ärger um Foto-Aktion der Fuldaer Innenstadthändler

Eine von Marlies Piechotka initiierte Fotoaktion von Fuldaer Innenstadthändlern führte zum Eingreifen des Ordnunsamtes. Die Stadt Fulda sieht jedoch keinen Verstoß gegen …
Ärger um Foto-Aktion der Fuldaer Innenstadthändler

Betroffene, auch aus der Region Fulda, starten Kampagne: #NurSicherBeimFriseur

Friseurunternehmer, darunter Manfred Hohmann aus Hilders, machen mit Petition auf Anliegen aufmerksam 
Betroffene, auch aus der Region Fulda, starten Kampagne: #NurSicherBeimFriseur

Begrenzung der tagestouristischen Ausflüge: 15-Kilometer-Regel auch im Landkreis Fulda  

Ab Mittwoch tritt die Änderung der 6. Allgemeinverfügung in Kraft. Bewohner des Landkreises Fulda dürfen sich nur im 15-Kilometer-Radius rund um ihren Wohnort bewegen.
Begrenzung der tagestouristischen Ausflüge: 15-Kilometer-Regel auch im Landkreis Fulda  

Angeblich tödlichen Unfall verursacht: Osthessische Polizei warnt vor Schockanrufern

Die Masche der Telefonbetrüger wird immer dreister
Angeblich tödlichen Unfall verursacht: Osthessische Polizei warnt vor Schockanrufern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.