Tote Frau in einem Waldstück gefunden: Polizei sucht nach Christian I.

Die Polizei und Staatsanwaltschaft sucht nach Christian I. Er soll eine 29-jährige Frau umgebracht haben.

Dedensen.  Polizei und Staatsanwaltschaft suchen mithilfe eines Fotos nach dem 41 Jahre alten Christian I. Er steht im Verdacht, eine am 3. April in einem Waldstück bei Dedensen tot aufgefundene 29-Jährige umgebracht zu haben.

Da der Gesuchte Verbindungen nach Hessen (Fulda, Marburg, Kassel, Frankfurt) hatte und dort auch aufgewachsen war, erhoffen sich die Ermittler auch Hinweise aus dieser Region.

Rückblick: Vergangenen Montagvormittag hatte eine 49-jährige Frau die im Unterholz liegende Leiche gegen 8 Uhr bei einem Spaziergang mit ihrem Hund auf einem Feldweg in der Nähe des Mittellandkanals (Waldstück östlich von Dedensen; Zufahrt über die Straße Auf dem Kampe) gefunden. Eine erste rechtsmedizinische Untersuchung am Tatort ergab, dass die Frau offensichtlich getötet wurde. Dieser Verdacht bestätigte sich in einer am Folgetag durchgeführten Obduktion in der Rechtsmedizin. Demnach wurde die 29-Jährige erwürgt.

Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei brachten die Fahnder auf die Spur des 41 Jahre alten Christian Irle aus der Hannoverschen Oststadt. Der Gesuchte ist zirka 1,80 Meter groß, schlank, trägt meistens eine Brille sowie wechselnd einen Dreitage- beziehungsweise Vollbart. Auffällig sind Tattoos an beiden Unterarmen und an seinem Nacken (Umriss einer Sonne).

Gegenwärtig gehen die Beamten von einer Beziehungstat aus, diesbezüglich dauern die Ermittlungen an.

Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort von Christian I. geben können, wenden sich bitte an den Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/1095555.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte durch Fulda

Die Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Simone Peter, informierte sich am Dienstagabend radelnd über neuralgische Punkte für Radfahrer in Fulda.
Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter radelte durch Fulda

Alle Fraktionen stehen zum „Aktionsbündnis für ein demokratisches und weltoffenes Fulda“

Aktionsbündnis für ein demokratisches und weltoffenes Fulda wurde von allen Fraktionen in der Stadtverordnetenversammlung bestätigt.
Alle Fraktionen stehen zum „Aktionsbündnis für ein demokratisches und weltoffenes Fulda“

Schwerer Unfall nach Überholmanöver: Motorradfahrer rasen in Schlepper

Auf der Kreisstraße 4 (K4) kam es am frühen Nachmittag zu einem folgenschweren Unfall, bei dem zwei Motorradfahrer schwerst verletzt wurden
Schwerer Unfall nach Überholmanöver: Motorradfahrer rasen in Schlepper

Stadt Fulda verbietet Demo von "Der III. Weg" 

Partei will am Samstag Kundgebung abhalten / Verfassungsschutzbericht stuft "III. Weg" als rechtsextremistisch ein
Stadt Fulda verbietet Demo von "Der III. Weg" 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.