Stolze Zahlen: Weiterhin viele Touristen in der Stadt Fulda

193.179 Gäste im ersten Halbjahr 2019 in der Stadt Fulda / Führungen im Juni sehr gut gebucht

Fulda - Der Tourismusboom in der Stadt Fulda hält an: Im ersten Halbjahr 2019 verzeichnete die Stadt erneut ein kräftiges Plus bei den Gästeankünften und den Übernachtungen. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum verzeichnet die Tourismusstatistik 5,1 Prozent mehr Ankünfte und sogar 6,3 Prozent mehr Übernachtungen. In absoluten Zahlen waren es 193.179 Gäste (zum Vergleich 1. Halbjahr 2018: 183.800) beziehungsweise 321.775 Übernachtungen (1. Halbjahr 2018: 302.886).

Von der Statistik erfasst werden dabei wie immer nur die gemeldeten Zahlen von Beherbergungsbetrieben mit mehr als neun Betten. Bei den Gästen werden nur solche Besucherinnen und Besucher gezählt, die mindestens einmal in Fulda übernachten. Konkrete Zahlen für den Tagestourismus in der Stadt Fulda gibt es nicht, jedoch können die Zahlen der städtischen Gästeführungen als Anhaltspunkt für eine positive Entwicklung auch auf diesem Sektor dienen: Die Zahl der Führungen nahm zwischen Januar und Juni gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 15 Prozent auf 2.429 zu, die Stadt zählte dabei insgesamt 32.107 Teilnehmerinnen und Teilnehmer (plus vier Prozent).

Elisabeth Schrimpf, Leiterin der Abteilung Tourismus und Kongressmanagement im Amt für Stadtmarketing, erläuterte: „Vor allem im Juni waren die Gästeführungen sehr gut gebucht, sehr viele Tagestouristen nutzen insbesondere die zusätzlichen Angebote von Sonderführungen im Rahmen des Stadtjubiläums.“

Die Tourismuszahlen Fuldas entwickelt sich seit vielen Jahren ausgesprochen positiv. Seit Eröffnung des Kongresszentrums im Herbst 2005 haben sich vor allem die Zahlen von Tagungs- und Kongressteilnehmerinnen und –teilnehmern steil nach oben entwickelt. Insgesamt haben sich die Gäste- und Übernachtungszahlen seither mehr als verdoppelt. Gleichzeitig wurden auch die Bettenkapazitäten der Hotels und übrigen Beherbergungsbetriebe kontinuierlich ausgebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Glatteisunfall im Bahnhof Neuhof: Verfahren eingestellt

Vorsitzender Richter: Verkettung unglücklicher Umstände / Geldauflage für vier Angeklagte
Tödlicher Glatteisunfall im Bahnhof Neuhof: Verfahren eingestellt

CDU nominiert Mark Henkel als Bürgermeisterkandidat für Dipperz

Überwältigende Mehrheit für 44-jährigen Rechtsanwalt
CDU nominiert Mark Henkel als Bürgermeisterkandidat für Dipperz

Fulda: 67 jähriger Mann von Traktor überrollt

Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst behandelt und schwer verletzt ins Klinikum Fulda gebracht.
Fulda: 67 jähriger Mann von Traktor überrollt

Unfall mit vollbesetztem Reisebus im Altkreis Hünfeld: Niemand verletzt

Vermutlich alkoholisierter Pkw-Fahrer hatte zwischen Malges und Leibolz nicht die Vorfahrt des Reisebusses beachtet 
Unfall mit vollbesetztem Reisebus im Altkreis Hünfeld: Niemand verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.