Trachtenkapelle Elters/Rhön holt Europameister-Titel in der Mittelstufe

Beim Wettbewerb in Bamberg erspielten sich die Rhöner den Europameister-Titel.

Hofbieber/Bamberg - Kürzlich machten sich die Musiker der Trachtenkapelle Elters auf den Weg nach Bamberg um an der diesjährigen Europameisterschaft der böhmisch-mährischen Blasmusik teilzunehmen. Insgesamt 24 Teilnehmer aus fünf Ländern spielten in der Konzerthalle von Bamberg um die Europameistertitel in vier Leistungsstufen. Nach Aussage der Jury ist das Niveau der Kapellen auf einem sehr hohen Leistungsstand. Selbst „fachfremde“ Besucher der Meisterschaft staunten ob der Leistung.

Die Trachtenkapelle Elters/Rhön, längst kein Unbekannter in der böhmischen Musikszene, konnten unter der Leitung von Markus Arnold den Europameistertitel in der Mittelstufe in die Rhön holen. Mit einer Gesamtpunktzahl von 90,83 Punkten musizierten sich die Elterser gegen weitere Kapellen aus Deutschland und Tschechien auf den 1. Rang.

Die Jury bestand in diesem Jahr aus Gottfried Reisegger (A), Antonin Konicek (CZ) und Franz Watz (D). Die Elterser Musikanten präsentierten am Samstagnachmittag das Pflichtstück „Morgenblüten“ von Antonin Žváček , zwei Pflichtwahlstücke, „Ein Herz für Blasmusik“ und „Böhmisch klingt´s am schönsten“ und zum Abschluss noch zwei Selbstwahlstücke mit den Titeln „Schön, dass Du da bist“ und der „Kryburgmarsch“. Die Bewertung erfolgt in zehn Kriterien, darunter „Stimmung und Intonation“, „Musikalischer Ausdruck“, „Ton und Klangqualität“ oder auch „Interpretation und Stilistik“ .

Die Elterser Musiker überzeugten nicht nur durch exaktes Spiel, sondern vor allem auch ihr Herzblut für die böhmische Musik konnte man spüren. Der musikalische Leiter Markus Arnold war stolz auf die Leistung seiner Musikanten. Er hob hervor, dass die Spielfreude da war und nur so auch eine starke Leistung abgerufen werden kann.

Der Vorsitzende Peter Reinhard freute sich, dass nach dem 2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in 2011 die Leistung gesteigert wurde und nun der Europameistertitel nach Elters geholt wurde. Der Hofbieberer Bürgermeister Markus Röder hob hervor, dass es viele gute Kapellen in der Gemeinde gibt und es ein schöner Erfolg sei, dass die Trachtenkapelle ihre Qualität international unter Beweis stellen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Fulda

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern

Unbekannte Täter entwenden mehrere tausend Euro Bargeld.
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern

Licht an: Das Radom bei Nacht!

Wasserkuppe. Am Abend des 26. Juni wird die ehemalige Radarkuppel auf der Wasserkuppe zum Schauplatz eines besonderen Ereignisses: Das Freie TanzTheat
Licht an: Das Radom bei Nacht!

Lebendiger und froher Seelsorger

Fulda. Der Seelsorgeamtsleiter im Bischflichen General-vikariat, Domkapitular Prlat Rudolf Hofmann, vollendet am 19. Juli sein 70. Lebensj
Lebendiger und froher Seelsorger
Michael Imhof aus Fulda einer der Preisträger des "German Jewish History Award"
Fulda

Michael Imhof aus Fulda einer der Preisträger des "German Jewish History Award"

Gewürdigt wird Imhofs Engagement zur Bewahrung jüdischer Geschichte und Beitrag zum jüdisch-deutschen Austausch in der Gegenwart
Michael Imhof aus Fulda einer der Preisträger des "German Jewish History Award"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.