Tragisch: Unfall-Brandopfer verstorben

+
Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe

Der 81 Jahre alte Mann, der bei einem Feuer in seiner Schreinerei in Ilbeshausen schwer verletzt wurde, ist nun seinen Verbrennungen erlegen.

Grebenhain. Der 81-jährige Mann, der sich beim Anstecken eines Holzofens in einer ehemaligen Schreiner in Grebenhain-Ilbeshausen schwere Verbrennungen zugezogen hatte, ist an den Brandverletzungen am vergangen Wochenende gestorben.

Wie die Polizei bereits berichtete, war der Mann am 13. April in die Schreinerwerkstatt gegangen und wollte auf dem Ofen Essen zubereiten. Beim Anzünden waren aus der Feuerstelle auf einmal Flammen herausgeschlagen. Der 81-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und zog sich dabei die tödlichen Verletzungen zu.

Die Ursprungsmeldung finden Sie hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen Kinderporno-Verdacht: Fuldaer Bischof beurlaubt Priester

Staatsanwaltschaft Hanau ermittelt gegen Pfarrer aus Main-Kinzig-Kreis / Schon früher Anschuldigung wegen sexueller Beleidigung
Wegen Kinderporno-Verdacht: Fuldaer Bischof beurlaubt Priester

"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Coach der "SG Barockstadt" bindet sich für ein weiteres Jahr an den Verein / "In der Rückrunde voll angreifen"
"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

In einer gefälschten Nachricht eines Online-Nachrichtenportals aus Osthessen ist am Wochenende von einem angeblichen Tötungsdelikt in Gersfeld berichtet worden.
Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Die Abstimmung zu Widerspruchs- oder Zustimmungslösung beschäftigt Redakteur Christopher Göbel in seinem aktuellen Kommentar.
Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.