Trickbetrügerei durch falschen Bankmitarbeiter - 78-Jährige wird Opfer

Trickbetrügerei durch falschen Bankmitarbeiter 
+
Trickbetrügerei durch falschen Bankmitarbeiter 

Ende Mai erhielt eine 78-jährige Frau aus dem Raum Fulda eine E-Mail, Absender war angeblich ihre Bank (sogenannte Phishingmail).

Fulda. Die 78-Jährige sollte ihre Zugangsdaten zum Online-Banking eingeben, da sonst ihr Zugang gesperrt werde. Nachdem sie die Daten eingegeben hatte, meldete sich telefonisch ein Mann, der sich als Mitarbeiter der entsprechenden Bank ausgab. Er forderte die 78-Jährige auf, ihm mehrere TAN durchzugeben, da andernfalls die Nutzung ihres Online-Bankings nicht mehr möglich sei. Im guten Glauben folgte die Seniorin der Aufforderung. Am vergangenen Montag (07.06.) bemerkte die Geschädigte, dass ihr Konto überzogen war und meldete sich bei der Polizei. Es entstand ein Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Ihre Polizei rät:

o            Seien Sie misstrauisch und sorgsam im Umgang mit Zugangsdaten zum Online-Banking.

o            Reagieren Sie nicht auf sogenannte Phishingmails und löschen Sie diese.

o            Geben Sie niemals TAN-Nummern am Telefon weiter!

o            Sollten Sie einen Anruf durch falsche Bankmitarbeiter erhalten, gehen Sie nicht darauf ein.

o            Verständigen Sie bei Anrufen durch falsche Bankmitarbeiter ihr eBank und die Polizei.

Hinweis:

Die Täter passen ihr Vorgehen an Ängste der potentiellen Opfer an, wodurch sie deren höchstpersönlichen Lebensbereich tangieren. Anhaltende Telefonate mit den Tätern während der Betrugshandlung verhindern den Kontakt mit nahestehenden Personen. Hierdurch wird der Betrugsirrtum aufrecht erhalten und Opfer sind bereit hohe Wertbeträge zu zahlen. Folgen, wie Rückzug aus der Gesellschaft und Schamgefühl, bieten Trickbetrügern eine Plattform. Sprechen Sie offen über das Geschehene, jeder kann Opfer werden. Scheuen Sie sich nicht die Polizei beim Verdacht eines Betrugs zu informieren. Informationen zum Trickbetrug finden Sie auf der Internetseite www.senioren-sind-auf-zack.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fuldaer „genuss‘wochen“ versprechen Gaumenfreuden und Gemeinschaft
Fulda

Fuldaer „genuss‘wochen“ versprechen Gaumenfreuden und Gemeinschaft

Weitere große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Nach der Präsentation des Programms für das Kulturfestival „Kultur.Findet.Stadt“ („Fulda aktuell“ berichtete), gab …
Fuldaer „genuss‘wochen“ versprechen Gaumenfreuden und Gemeinschaft
QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?
Fulda

QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?

Seit Donnerstag können vollständig Geimpfte den Nachweis darüber per App auf das Smartphone laden lassen.
QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?
Ausstellung von Marienschülerinnen im Stadtschloss
Fulda

Ausstellung von Marienschülerinnen im Stadtschloss

„THE NEW NORMAL – unsere neue Normalität“ lautet der Titel einer Ausstellung von Schülerinnen der Fuldaer Marienschule, die in fotografischen Zeit-Dokumenten ihre …
Ausstellung von Marienschülerinnen im Stadtschloss
Erinnerungen an eine glückliche Kindheit
Fulda

Erinnerungen an eine glückliche Kindheit

Interview mit der in Fulda aufgewachsenen Schauspielerin Valerie Niehaus
Erinnerungen an eine glückliche Kindheit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.