Trickdiebe erbeuten Bargeld auf Fuldaer Parkplatz

+

Tatort: Vor dem Einkaufszentrum "Kaiserwiesen" in Edelzell / Verdächtiger zwischen 20 und 30 Jahren alt

Fulda - Ein Trickdiebstahl ereignete sich am vergangenen Freitagmittag (auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums "Kaiserwiesen" in der Keltenstraße im Fuldaer Stadtteil Edelzell. Gegen 13 Uhr sprach eine unbekannte männliche Person einen älteren Herrn, der gerade Bargeld von einem Geldautomaten abgehoben hatte, vor seinem geparkten Pkw an. Dabei zeigte der Mann gestikulierend eine Spendenkladde vor.Der Geschädigte öffnete daraufhin sein Portemonnaie und suchte nach Kleingeld. Als er ihn nach seinem Ausweis fragte, drehte sich der Täter um und entfernte sich in unbekannte Richtung vom Parkplatz. Später stellte der Geschädigte fest, dass zwei 50 Euro-Scheine aus seiner Geldbörse fehlten.

Der Verdächtige soll zwischen 25 und 30 Jahre alt und schlank gewesen sein. Er hatte dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose und einem hellen Hemd.

Zeugen sowie weitere Geschädigte, die ebenfalls Opfer einer solchen Masche geworden sind und noch keine Anzeige erstattet haben, werden gebeten, sich zeitnah mit dem Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weihnachtswünsche wahr werden lassen

Mit Wunschsterne im Modehaus Erna Schneider Träume für antonius Senioren erfüllen.
Weihnachtswünsche wahr werden lassen

Wieder Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus im Horaser Weg

Am Sonntag geriet ein Fahrrad, das in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses abgestellt war, in Brand. Jetzt ist sicher es handelt sich um Brandstiftung.
Wieder Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus im Horaser Weg

Polizist verletzt: Diskobesucher will Zeche prellen

Ein Discobesucher wollte am vergangenen Samstag die Zeche prellen. Bei seiner Festnahme verletzte der Mann einen Polizisten.
Polizist verletzt: Diskobesucher will Zeche prellen

Zwei Schwerverletzte und 34.000 Schaden nach Unfall auf der A7

Bereits am 30. November kam es zu einem Unfall auf der A 7 bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden und ein Schaden von insgesamt 34.000 Euro entstanden ist.
Zwei Schwerverletzte und 34.000 Schaden nach Unfall auf der A7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.