Trickdiebinnen bestehlen älteres Fuldaer Ehepaar

+

Tat ereignete sich am Mittwochvormittag: Polizei sucht zwei Frauen im Alter zwischen 35 und 40

Fulda - Zwei unbekannte Täterinnen passten am Mittwochvormittag gegen 10.45 Uhr zunächst eine 81-jährige Dame vor deren Haustür in der Georg-Antoni-Straße ab. Unter dem Vorwand, sich für eine Wohnung zu interessieren und der Hausgenossenschaft eine Nachricht hinterlassen zu wollen, verschafften sich die beiden Frauen Zutritt zur Wohnung der 81-Jährigen.

In der Wohnung lenkte eine der beiden Trickdiebinnen die Geschädigte ab, während die andere sich auf die Suche nach Bargeld machte. Aus einem Portemonnaie entwendeten sie schließlich 100 Euro. Erst als sie bemerkten, dass auch der Ehemann der 81-Jährigen zugegen war, verließen sie die Wohnung in unbekannte Richtung.

Folgende Täterbeschreibungen liegen der Polizeistation Fulda vor: Die eine Frau war zwischen 35 und 40 Jahren alt, sehr korpulent und etwa 1.60 Meter groß. Sie hatte dunkle lange Haare, einen gebräunten Teint und war stark geschminkt (auffällig rot geschminkte Lippen). Die Unbekannte trug ein hellblaues Oberteil (tief ausgeschnitten) und einen kurzen dunkelblauen Rock.

Ihre Komplizin war ebenfalls zwischen 35 und 40 Jahren alt, von normaler Statur und etwa 1.70 bis 1.75 Meter groß.  Sie hatte dunkle struppige Haare und trug ein grau-weißes Kleid mit Tupfen.

Beide Frauen sprachen gut deutsch. Untereinander unterhielten sie sich nach Angaben der Geschädigten allerdings in russischer Sprache.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
Fulda

Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“

Gastwirt Michael Zimmermann beendet Pachtvertrag für den „Gasthof Haunetal“ in Steinhaus zur Jahresmitte
Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Fulda

Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie

„Wir werden die Hürde 2Gplus überstehen“, sagt Gastronom Stefan Faulstich im Interview über die aktuelle Lage.
Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Hünfeld will weiter attraktiv bleiben: Gespräch mit Bürgermeister Tschesnok
Fulda

Hünfeld will weiter attraktiv bleiben: Gespräch mit Bürgermeister Tschesnok

Große Dinge tun sich in der Konrad-Zuse-Stadt Hünfeld, über die Bürgermeister Benjamin Tschesnok allerdings erst sprechen will, wenn alles „in trockenen Tüchern“ ist
Hünfeld will weiter attraktiv bleiben: Gespräch mit Bürgermeister Tschesnok
Klartext: Essengehen ist für mich ein Genuss-Erlebnis
Fulda

Klartext: Essengehen ist für mich ein Genuss-Erlebnis

Dass Essengehen in der Corona-Pandemie mit einigen Planungen und Einschränkungen verbunden ist, stört Redakteur Christopher Göbel nicht. Er hofft, dass die Branche die …
Klartext: Essengehen ist für mich ein Genuss-Erlebnis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.