Tuchfühlung mit heimischer Wirtschaft

Fulda. Landrat Bernd Woide mchte sich einen persnlichen Eindruck von den Interessen und Bedrfnissen in der regionalen Wirtschaft ver

Fulda. Landrat Bernd Woide mchte sich einen persnlichen Eindruck von den Interessen und Bedrfnissen in der regionalen Wirtschaft verschaffen. Deshalb finden regelmig Betriebsbesichtigungen statt. Jngstes Beispiel war die Firma Gutsche im Fuldaer Industriegebiet Eisweiher. Solche Besuche sind fr Landrat Woide eine wichtige Informationsquelle. Anknpfungspunkte zur Kreispolitik sieht er nicht nur in der klassischen Wirtschaftsfrderung, wobei insbesondere die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur zu nennen ist, sondern darber hinaus im Bereich des Arbeitsmarkts und der Bildung.

So sprach sich Landrat Woide anlsslich des Besuchs der Firma Gutsche fr eine strkere Einflussnahme der regional Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft und Verwaltung auf Bildungsinhalte aus. Bildung sei ein zentrales Differenzierungs- und Profilierungsmerkmal im Wettbewerb der Regionen. Daher drfe sich die Aufgabe des Landkreises nicht nur darauf beschrnken, die rumlichen Voraussetzungen beispielsweise fr Ganztagsangebote zu schaffen. Vielmehr msse es erlaubt sein, ber eine Bndelung der bislang zwischen Kommunen und Land getrennten Schultrgerschaft nachzudenken.

Im Verlauf des Gesprchs uerten Michael Gutsche der Geschftsfhrende Gesellschafter des Fuldaer Unternehmens, dessen Kerngeschft die Herstellung von Trockenfiltern zur Rauchgasreinigung bei Kohlekraftwerken, Mllverbrennungsanlagen und Zementfen ist, und Kaufmnnischer Leiter Dirk Brhler ihre Sympathie fr eine Anregung von Landrat Woide, der die Einrichtung eines ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs an der Hochschule befrwortete. Fulda wre aufgrund des wirtschaftlichen Potentials der Region mglicherweise auch ein interessanter Standort fr eine Berufsakademie.

Qualitt hat ihren Preis

Mit der Umwelttechnologie ist das 1973 an seinem Stammsitz im Industriegebiet Eisweiher gegrndete Unternehmen in einem Wachstums- und Zukunftsmarkt ttig. Der Exportanteil bei einem jhrlichen Umsatzvolumen von knapp 40 Millionen Euro beluft sich auf rund 60 Prozent. Am Beginn der erfolgreichen Firmengeschichte stand die Suche nach neuen Einsatzmglichkeiten fr die Nadelfilzproduktion, die in Fulda eine lange Tradition hat. Heute beschftigt das Unternehmen 130 Mitarbeiter allein im Stammwerk und das Firmengelnde ist mittlerweile auf 20.000 Quadratmeter angewachsen.

Nach Angaben der Geschftsleitung gehrt die Firma Gutsche bei der Herstellung von Hochleistungsfiltermedien auf Nadelfilzbasis weltweit zu den Technologie- und Marktfhrern. Ein weiteres Standbein ist die Herstellung von Vliesstoffen fr die Automobilindustrie. Obwohl sich das Inlandsgeschft wieder belebe, wrden die Mrkte in bersee immer wichtiger, wobei das Unternehmen die Philosophie verfolge, nicht Kapazitten ins Ausland zu verlagern, sondern zustzliche Kapazitten zu schaffen. Auch habe Qualitt ihren Preis. Michael Gutsche: Die billigste Lsung ist nicht unbedingt die wirtschaftlichste.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

83-Jährige aus Fulda wäre fast Opfer des "Enkeltricks" geworden / Dank des Polizeipräsidenten
Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Benefizveranstaltung beim "XXXLutz Einrichtungshaus" in Fulda bringt 20.000 Euro für "Kleine Helden Osthessen"
Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.