Tuning-Fans verhalten sich ruhig: Keine Störung der Feiertagsruhe durch "Carfreitag"

Am heutigen Karfreitag kam es zu keiner Störung der Feiertagsruhe durch den "Carfreitag".

Fulda.  Heute wurden im Zusammenhang mit dem sogenannten "Car-Freitag" verstärkte Kontrollmaßnahmen durch die Polizei im Stadtgebiet Fulda durchgeführt. Es hatte in den Medien einen Hinweis auf ein Szenetreffen auf dem Parkplatz Emaillierwerk in Fulda gegeben. Es wurden insbesondere die bekannten Treffpunkte der Tuning-Szene überwacht. Es kam zu keiner größeren Ansammlung von getunten Fahrzeugen im Stadtgebiet Fulda, so dass die Feiertagsruhe nicht gestört wurde. Von rund 40 Polizistinnen und Polizisten wurden 55 Fahrzeuge mit 85 Personen kontrolliert und 24 Platzverweise ausgesprochen. Auf den Zufahrtstraßen nach Fulda wurden zeitweise Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Dabei wurden keine gravierenden Verstöße festgestellt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fürstliches Gartenfest auf Schloss Fasanerie: Impressionen vom sommerlichen Tag 2

Auf Schloss Fasanerie blüht es zum Fürstlichen Gartenfest an jeder Ecke. Zudem gewann eine Fuldaerin den Landeswettbewerb der Floristen.
Fürstliches Gartenfest auf Schloss Fasanerie: Impressionen vom sommerlichen Tag 2

Begeisterndes Benefizkonzert

"All inclusive" beeindruckte bei Veranstaltung des "Lions Club Fulda Bonifatius" in Neuhof  
Begeisterndes Benefizkonzert

Fulda: Kleinwagen mit Radlader angehoben und aufs Dach geworfen

Unglaublich: Bisher unbekannte Täter zerstörten in der Nacht zu Christi Himmelfahrt einen ordnungsgemäß geparkten Kleinwagen komplett.
Fulda: Kleinwagen mit Radlader angehoben und aufs Dach geworfen

Kinoscout-Kritik: Fluch der Karibik 5 - Salazars Rache

Kinoscout Emily Mazur ist begeistert vom fünften Teil der Disney-Piraten-Reihe.
Kinoscout-Kritik: Fluch der Karibik 5 - Salazars Rache

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.