Wartungsarbeiten: Neuhofer A 66-Tunnel wird voll gesperrt 

+

Autofahrer müssen zwischen dem 16. und 18. Oktober Umleitungen in Kauf nehmen 

Neuhof - Die A 66 ist zwischen den Anschlussstellen Neuhof-Süd und Neuhof-Nord in beide Fahrtrichtungen wegen Arbeiten im Tunnel Neuhof wie folgt voll gesperrt: von Dienstag, 16. Oktober, ab frühestens 22 Uhr, bis Mittwoch, 17. Oktober, spätestens 5 Uhr, und von Mittwoch, 17. Oktober, ab frühestens 22 Uhr, bis Donnerstag, 18. Oktober, spätestens 5 Uhr.

Die Umleitung in Fahrtrichtung Fulda erfolgt ab Neuhof-Süd über die ausgeschilderte Bedarfsumleitung U 47 auf die B 27. Die Umleitung in Fahrtrichtung Frankfurt erfolgt ab Neuhof-Nord über die ausgeschilderte Bedarfsumleitung U 4 auf die K 100.

Die technische Tunnelausstattung muss Hessen Mobil zufolge nach den Richtlinien für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln regelmäßig gewartet werden. Dies geschieht bei allen Tunneln im allgemeinen vier Mal pro Jahr. Bei zwei "großen" Wartungen im Jahr (Frühjahr/Herbst) wird die Technik im Tunnel gewartet, deshalb sind dann Tunnelsperrungen notwendig. Bei zwei "kleinen" Wartungen wird die Technik im Betriebsgebäude gewartet; dabei sind keine Tunnelsperrungen notwendig.

Im Tunnel Neuhof werden unter anderem 802 Tunnelleuchten, 94 Videokameras, 69 Tunnellautsprecher, 57 Druckknopfbrandmelder, 32 Notruftelefone und Tunnellüfter, 27 Hydranten, 23 Sensoren zur Messung von Staub und Rauch, 6 Messstellen zur Messung der Strömungsgeschwindigkeit, zwei Einspeisungen zur Energieversorgung und die Funktechnik für den Digitalfunk der Einsatzdienste auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft.

Darüber hinaus werden bei der aktuellen Wartung auch Reparaturen von mehreren Anfahrschäden in beiden Tunnelröhren vorgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Kommentar von Redakteur Christopher Göbel zur Ankündigung von "Goodyear", trotz Investitionen Stellen zu streichen.
Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Über Privates und Berufliches, NordOstHessen und die Rhön sprach Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im Gespräch mit der Redaktion von FULDA AKTUELL.
Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Ermittlungen gegen Dr. Walter Arnold eingestellt

Staatsanwaltschaft Frankfurt: Kein hinreichender Untreue-Tatverdacht gegen Arnold und zwei weitere Beschuldigte
Ermittlungen gegen Dr. Walter Arnold eingestellt

Bischof em. Algermissen sprach mit Papst Franziskus über das Fuldaer Kloster- und Stadtjubiläum

 Bischof em. Heinz Josef Algermissen  übergab bei einer Audienz beim Papst Franziskus die Gedenkmedaille Fulda 744-2019.
Bischof em. Algermissen sprach mit Papst Franziskus über das Fuldaer Kloster- und Stadtjubiläum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.