Turnermaskenball in Fulda

Unter neuer Leitung wird am 25. Februar der "TuMaBa" in der Fuldaer "Esperantohalle" gefeiert.

Fulda. Wahre Karnevalsfans wissen, wo man am besten Fasching feiern kann: Natürlich beim „Turnermaskenball“. Die größte Faschingsparty Osthessens ist auch 2017 am Faschingssamstag, 25. Februar, in der „Esperantohalle“ am Start und erhält im kommenden Jahr einen Neuanstrich. So hat das um sechs Mitglieder verjüngte Organisationsteam die Einführung eines Studententickets angeregt. Dieses können Studierende vergünstigt für elf Euro erwerben und auch an der Abendkasse dürfen sich die Studis über den geringeren Preis von 15 Euro freuen. Beim Eintritt ist lediglich das Vorzeigen eines gültigen Studentenausweises notwendig. Erstmalig sind die Eintrittskarten auch bequem über das Onlineportal von „ADticket“ (www.adticket.de) buchbar. Eine weitere Zugabe ist die inkludierte Freikarte für ein Heimspiel der Handballer der „MSG/FSG-Fulda/ Petersberg“, die jeder Besucher beim Ticketkauf erhält.

Neben dem Organisatorischen hat sich auch in Sachen Unterhaltung einiges getan. Am Mischpult wird dieses Mal „DJ Tommy Love“ die Turntables heißlaufen lassen, und für Stimmung sorgt der singende Pizzabäcker Fabio Gandolfo, der aus Rundfunk und Fernsehen den feierwütigen Fuldaern bereits bekannt ist. Die beliebte Maskenprämierung erhält eine Neuauflage mit mehr Zuschauerbeteiligung und neuen Preisen für die besten Einzel- und Gruppenkostüme. Als populär erwies sich in 2016 auch die erstmalige Krönung von Ballkönig und Ballkönigin, die für den kommenden „Turner“ beibehalten wird.

Da der „TuMaBa“ aber insbesondere für neun Stunden ausgelassene Partymusik steht, freut sich das Organisationsteam der „Förderer des Handballsports Fulda“, dass es ihnen wieder gelungen ist, die Partyband „Surprise“ zu verpflichten. Dank der Tatsache, dass etwa 100 ehrenamtliche Helfer der Handballer aus dem Raum Fulda am Faschingssamstag an Eingängen, Kassen, Garderoben, Getränkeständen sowie an der Sektbar im Einsatz sein werden, bleibt bei den Getränkepreisen laut Organisator Stefan Hahner alles beim Alten: „Auch weiterhin liegen Bier, Radler und Softdrinks bei zwei Euro.“

Mit Ausnahme des Studententickets kosten die Karten 15 Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse 18 Euro. Einlass ist ab 18 Jahren. Karten im Vorverkauf gibt es bei „Brillen Trabert“, Am Buttermarkt 1-3, „Hotel Esperanto“, Esperantoplatz, „bella vita Naturkosmetik“, Damian-Schmitt-Straße 4, „Druckerei Quell“, Donaustraße 4, „Fulda aktuell“, Leipziger Straße 145, „Café Bar Löwe“, Peterstor 1. Außerdem bietet das „Esperanto“ ein Veranstaltungsticket im Übernachtungsspecial an. Die Preise liegen für ein Einzelzimmer bei 90 Euro, für zwei Personen als Doppelzimmer bei 150 Euro und beinhalten zusätzlich Frühstück sowie Nutzung des Spa-Bereichs. Wer schon auf den Geschmack gekommen ist, der findet zahlreiche Fotos und Informationen auf dem neuen Internetauftritt des „Turnermaskenballs unter www.turnermaskenball.de und auf der „Facebook-Seite“.

Gewinnspiel

TuMaBa-Tickets

„Fulda aktuell“ verlost 5x2 Tickets für den „Turner-Maskenball”. Um zu gewinnen, schreiben Interessenten eine E-Mail mit dem Betreff „Tumaba” an gewinnspiel@fuldaaktuell.de . Die Gewinner werden ausschließlich per E-Mail benachrich­tigt. Viel Glück!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt genommen: Zwei Leichtverletzte und zwei kaputte Autos

Schaden in Höhe von 5.800 Euro entstand bei einem Unfall in der Nähe von Sargenzell.
Vorfahrt genommen: Zwei Leichtverletzte und zwei kaputte Autos

Bernd Woide als Landrat vereidigt: "Auch das Amt formt einen"

Heute wurde Bernd Woide als Landrat vereidigt. Es ist seine dritte Amtszeit.
Bernd Woide als Landrat vereidigt: "Auch das Amt formt einen"

Schlägerei vor Club: Drei Täter verprügeln zwei Männer aus Eichenzell

Am gestrigen Morgen kam es vor einem Fuldaer Club zu einer Prügelei. Drei Täter schlugen auf zwei Männer aus Eichenzell ein.
Schlägerei vor Club: Drei Täter verprügeln zwei Männer aus Eichenzell

Autohaus Kunzmann spendet 5.000 Euro an Fuldaer Tafel

Am Donnerstag wurde ein Spendenscheck von 5.000 Euro vom Autohaus Kunzmann an die Fulda Tafel übergeben.
Autohaus Kunzmann spendet 5.000 Euro an Fuldaer Tafel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.