Randalierer richten über Fastnacht einen Schaden von über 8.000 Euro an

Über Fastnacht beschädigten Randalierer mehrere Fahrzeuge und einen Blitzer in Fulda.

Fulda. An Rosenmontag und Faschingsdienstag beschädigten Randalierer im Stadtgebiet von Fulda eine Geschwindigkeitsmessanlage und insgesamt zehn Pkw. Am Montag schlug ein Randalierer in der Leipziger Straße, gegen 7.30 Uhr an der dortigen Messanlage die untere Scheibe ein und klebte eine Scheibe mit Kleberesten zu. Am Dienstag traten Randalierer in der Marienstraße im Stadtteil Horas an acht Fahrzeugen die Außenspiegel ab. Die Taten ereignete sich zwischen 17.50 und 19.30 Uhr. Am gleichen Tag standen in der Johannisstraße gegenüber einer Gaststätte zwei Personenwagen, an denen ebenfalls die Außenspiegel beschädigt waren. Hier hatte eine Zeugin, gegen 18.45 Uhr, einen Schlag gehört und konnte beobachten, wie zwei männliche Personen von einem der beschädigten Fahrzeuge wegrannten. Sie flüchteten in Richtung Schwimmbad-Parkplatz, wo sie fast von einem herannahenden Pkw erfasst worden waren. Anschließend rannte das Duo auf dem Gehweg in Richtung Feuerwehr davon. Die Tatverdächtigen sollen zwischen 15 Jahre und 20 Jahre alt und etwa 1,70 groß gewesen sein. Beide waren schlank und dunkel gekleidet. Einer trug eine Baseball-Kappe, sein Komplize eine Kapuze auf dem Kopf. Ob die beiden Verdächtigen auch für die anderen Sachbeschädigungen in Frage kommen könnten, ist derzeit noch unklar. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/1050, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gelungene Weihnachtspäckchenaktion
Fulda

Gelungene Weihnachtspäckchenaktion

„Packen Sie mit, damit es in Kinderherzen Weihnachten wird!“ so lautete das langjährige Motto der Bibelmission.
Gelungene Weihnachtspäckchenaktion

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.