Überfall auf 28-Jährige: Polizei sucht Zeugen

+
Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe

Die Polizei ist weiterhin auf der Suche nach Zeugen, die Die Tat am Sonntag in einer Fuldaer Diskothek beobachtet haben.

Fulda. Nach dem Überfall auf eine 28 Jahre alte Frau aus Fulda am frühen Sonntagmorgen sitzt der mutmaßliche Täter inzwischen in Untersuchungshaft. Der ermittlungsrichter des Amtsgerichts Fulda erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der dringend tatverdächtige Mann aus Algerien hat in Deutschland keinen festen Wohnsitz.

Die Fuldaer Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Insbesondere sucht sie nach Hinweisen zu zwei Männern nordafrikanischer Erscheinung, die in unmittelbarer Nähe das Tatgeschehen beobachtet und sich auch an der Handtasche des Opfers zu schaffen gemacht hatten. Eine nähere Beschreibung der beiden Männer liegt den Beamten bislang nicht vor.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Telefon 0661/1050, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichbar ist.

Hier geht es zur ersten Polizeimeldung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Über 200 Traktoren rollen durch Fulda.
Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Rund 200 Gäste kamen zum traditionellen Empfang auf die Wasserkuppe.
Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Ärger verursachte ein 21 Jahre alte Mann aus Bad Salzschlirf am Dienstagabend im Fuldaer Bahnhof.
Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Ball der Stadt Fulda 2020

Tanzen, feiern, fröhlich sein – ein gesellschaftliches Highlight der Barockstadt.
Ball der Stadt Fulda 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.