Überfall auf Sonderposten-Markt in Fulda

Vier bewaffnete maskierte Täter bedrohten die Angestellten.

Fulda. Am Freitagabend (3. November) überfielen gegen 19.25 Uhr vier bewaffnete und maskierte Täter einen Sonderposten Markt, Frankfurter Straße in Fulda, und erbeuteten Bargeld in unbekannter Höhe.

Drei Mitarbeiterinnen hatten den Markt verlassen und wollten gerade abschließen. Die vier Täter dirigierten die Angestellten zurück in den Markt und zwangen sie unter Vorhalt einer schwarzen Pistole und einem Messer zur Herausgabe des Geldes. Täter verließen anschließend den Markt in unbekannte Richtung. Alle Angestellten wurden durch die Tathandlung leicht verletzt (Schock).

Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Alle Täter ca. 20 - 30 Jahre alt, dunkle Kleidung, maskiert mit dunklen Sturmhauben und Handschuhen. Ein Täter war mit einer Pistole und ein weiterer mit einem Messer bewaffnet.

Hinweise dazu erbittet das Polizeipräsidium Osthessen unter der Rufnummer 0661/1050 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rund um E-Mobilität: Infotag in Eiterfeld gut besucht

Zum zweiten Mal fand im hessischen Kegelspiel ein E-Mobilitätstag statt. Rund 20 Aussteller präsentierten sich. Bei schönstem Herbstwetter war die kleine Fachmesse gut …
Rund um E-Mobilität: Infotag in Eiterfeld gut besucht

Schock in Johannesberg: Lkw-Reifen brannte

Am heutigen Donnerstagvormittag fing ein Lkw-Reifen Feuer. Es kam zu einem Feuerwehreinsatz in Johannesberg.
Schock in Johannesberg: Lkw-Reifen brannte

19-Jähriger bei Unfall in Fulda schwer verletzt

Am Mittwochnachmittag kam es zu einem Zusammenstoß in Höhe der Fulda-Galerie.
19-Jähriger bei Unfall in Fulda schwer verletzt

24-Jähriger randaliert in Fuldaer Stadtbus und am Busbahnhof

Fuldaer offenbar erheblich betrunken / Fahrgast bedroht, Polizeibeamte und Passanten beleidigt  
24-Jähriger randaliert in Fuldaer Stadtbus und am Busbahnhof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.