Limitierte Jubiläumsmedaille an Stadtoberhäupter übergeben

1 von 19
2 von 19
3 von 19
4 von 19
5 von 19
6 von 19
7 von 19
8 von 19

Am heutigen Dienstagnachmittag wurden die ersten Jubiläumsmedaillen zum Stadtjubiläum an die Stadtoberhäupter übergeben.

Fulda - Das Jubiläumsjahr 2019 steht vor der Tür: Das Kloster Fulda wurde vor 1.275 Jahren gegründet und vor 1.000 Jahren, am 1. Juli 1019, erhielt das Kloster Fulda das Münz- und Marktrecht mit dem dazugehörigen Zoll von Kaiser Heinrich II. Aus diesem Anlass legt die Stadt Fulda mit Unterstützung der Sparkasse Fulda eine Jubiläumsmedaille in Silber und Gold auf.

Am späten Dienstagnachmittag fand die offizielle Übergabe der Medaille durch Michael Knippschild von der Firma Euromint an Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, Bürgermeister Dag Wehner und Stadtverordnetenvorsteherin Margarete Hartmann im "Palais Buttlar" am Bonifatiusplatz statt. Anwesende waren auch Stadtarchivar Dr. Thomas Heiler und Uwe Marohn, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Fulda. Der Termin markierte zugleich auch den Verkaufsstart der Medaillen, die es ab Mittwoch, 28. November, in der Tourist Information und im Vonderau Museum zu erwerben gibt. Die Medaille in Silber ist für 49,90 Euro erhältlich. Die goldene Sondermedaille ist nur mit Vorbestellung für 799 Euro zu erwerben. Das Bestellformular kann ausschließlich in der Tourist Information abgeholt werden.

Übrigens: Das "Palais Buttlar" war jahrhundertelang mit den Themen Münzen und Geld eng verbunden. Mit seinem Gebäudeteil an der Pfandhausstraße diente es von 1739 bis zur Säkularisation als Fürstliche Münze und beherbergte seit 1805 das Leih- und Pfandhaus, später die Städtische Sparkasse. Seit der Sanierung des Gebäudes Ende der 70er-Jahre werden die Räume der früheren Münze vom Stadtarchiv als Lesesaal und Magazin genutzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trotz Einschränkungen: Badespaß im Vogelsberg

Hygienekonzepte müssen in Freibädern und an Badeseen eingehalten werden
Trotz Einschränkungen: Badespaß im Vogelsberg

Großangelegte Suchaktion in Fulda

Einsatzkräfte suchen weiter nach dem 36-jährigen Viktor Massold in Fulda
Großangelegte Suchaktion in Fulda

Mit dem Auto gegen die Wand: Drei Verletzte im Tunnel Neuhof

39-Jährige kommt mit Pkw von der Fahrbahn ab / A 66 nach einer Stunde wieder frei
Mit dem Auto gegen die Wand: Drei Verletzte im Tunnel Neuhof

Wo ist der vermisste Viktor Massold aus Fulda?

Seit Dienstagabend wird der 36-jährige Rollstuhlfahrer vermisst.
Wo ist der vermisste Viktor Massold aus Fulda?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.