Mit "Übergewicht" quer durch Deutschland

+

Vogelsberg. Die Polizei stoppte einen Kleinlaster mit Anhänger, der viel zu schwer beladen war.

Vogelsberg. Quer durch Deutschland bis nach Polen sollte die Reise eines VW Crafter mit Anhänger gehen. Auf dem Parkplatz der Raststätte Rimberg beendeten zwei Beamte vom Regionalen Verkehrsdient Vogelsberg die Fahrt.

Denn das Zugfahrzeug des Gespannes war augenscheinlich bis unters Dach vollgeladen. Die Plane des Anhängers beulte sich aus und man ging zunächst von einem Verstoß gegen die Ladungssicherungsvorschriften aus. Beim Öffnen der Plane bemerkten die Kontrollkräfte jedoch schnell, dass das verladene Baumaterial viel zu schwer für das Gespann sein musste.

Beim Blick durch die seitliche Schiebetür des VW-Crafters sahen die beiden Polizisten knapp 30 gestapelte "Pflanzringe" aus Beton. Schnell waren sie sich einig, dass dieses Gespann unbedingt gewogen werden musste. Das Ergebnis war erschreckend.

Die zulässige Gesamtmasse des Zuges betrug 8.500 Kg. Auf der Waage schlug die tatsächliche Masse allerdings mit 13.030 Kg zu Buche. Daraus ergab sich eine Überladung von 53,3 %. Weiterhin erbrachte eine getrennte Wägung der beiden Fahrzeuge eine Überschreitung der Anhängelast um 4.130 Kg.

Man mag sich nicht ausmalen, was dies bei einem Bremsvorgang bedeutet hätte. Durch die Kontrolle des Fahrzeugs und der sich anschließenden Untersagung der Weiterfahrt leistete die osthessische Polizei erneut einen erheblichen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Lage der CDU: „Opposition ist Mist“
Fulda

Lage der CDU: „Opposition ist Mist“

Markus Meysner, CDU-Kreisvorsitzender, spricht über die Lage seiner Partei.
Lage der CDU: „Opposition ist Mist“
Mario Petry ist neuer Vertriebschef von „Förstina Sprudel“
Fulda

Mario Petry ist neuer Vertriebschef von „Förstina Sprudel“

Mario Petry ist neuer Vertriebschef von „Förstina Sprudel“
Selfies als Hobby: Ganz nah an den Promis
Fulda

Selfies als Hobby: Ganz nah an den Promis

Andy von Keitz aus Fulda liebt es, Fotos mit Politikern und anderen zu machen. Dafür reist er viel herum.
Selfies als Hobby: Ganz nah an den Promis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.