Überhöhte Geschwindigkeit: Kradfahrer verliert Kontrolle über Fahrzeug

Gestern verlor ein Kradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Vermutlich war er zu schnell.

Petersberg - Am Mittwoch, 16. August, gegen 20.30 Uhr befuhr ein 19-jähriger Kradfahrer die L 3174, von Margretenhaun kommend, in Richtung Petersberg. Kurz hinter der Autobahnbrücke verlor er im Verlauf einer Linkskurve, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Krad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einem Verkehrszeichen und rutschte anschließend etwa 15 Meter über die Fahrbahn.

Danach kam er im angrenzenden Straßengraben, am Mast eines Verkehrszeichens, zum Stillstand. Der Kradfahrer wurde mit leichten Verletzungen in das Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda eingeliefert. Es entstanden rund 5.000 Euro Sachschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Schwerletzte nach Unfall vor Gartenmarkt in Eichenzell

Die Wucht des Aufpralls bei dem Crash am Freitagnachmittag auf der L3430 bei Eichenzell war so groß, dass ein Fahrzeug auf die Seite geworfen wurde.
Zwei Schwerletzte nach Unfall vor Gartenmarkt in Eichenzell

Fuldaer Kulturpreis für Elmar Schick und Günter Sagan

Feierstunde am Freitagnachmittag im Fuldaer Stadtschloss: Hohe Verdienste für "engagierte lokalgeschichtliche Forschung"
Fuldaer Kulturpreis für Elmar Schick und Günter Sagan

Neue Broschüre: Königsgräber innerhalb der Stadtmauern

Was haben Fulda und Quedlinburg gemeinsam? Eine neue Broschüre klärt auf.
Neue Broschüre: Königsgräber innerhalb der Stadtmauern

Täter gefasst: Raubüberfall auf Fuldaer Gastro-Ehepaar geklärt

Ein Ehepaar war im Dezember letzten Jahres in Fulda überfallen und beraubt worden. Zwei Tatverdächtigen konnte das Verbrechen nun nachgewiesen werden.
Täter gefasst: Raubüberfall auf Fuldaer Gastro-Ehepaar geklärt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.