Überhöhte Geschwindigkeit: Kradfahrer verliert Kontrolle über Fahrzeug

Gestern verlor ein Kradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Vermutlich war er zu schnell.

Petersberg - Am Mittwoch, 16. August, gegen 20.30 Uhr befuhr ein 19-jähriger Kradfahrer die L 3174, von Margretenhaun kommend, in Richtung Petersberg. Kurz hinter der Autobahnbrücke verlor er im Verlauf einer Linkskurve, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Krad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einem Verkehrszeichen und rutschte anschließend etwa 15 Meter über die Fahrbahn.

Danach kam er im angrenzenden Straßengraben, am Mast eines Verkehrszeichens, zum Stillstand. Der Kradfahrer wurde mit leichten Verletzungen in das Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda eingeliefert. Es entstanden rund 5.000 Euro Sachschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwischenruf: Die „KiKA“-Lawine

Redaktionsleiter Bertram Lenz zur Debatte um das deutsch-syrische Liebespaar, das exklusiv in "Fulda aktuell" über seien Beziehung sprach.
Zwischenruf: Die „KiKA“-Lawine

Die Delegierten das SPD-Bundesparteitages haben entschieden: GroKo-Verhandlungen werden aufgenommen

Aktuell vom SPD-Bundesparteitag in Bonn: 362 von 642 Delegierten stimmen für die Aufnahme von Gesprächen mit CDU/CSU. Hillenbrand (Fulda) stimmte dagegen, Bastian …
Die Delegierten das SPD-Bundesparteitages haben entschieden: GroKo-Verhandlungen werden aufgenommen

Unbekannter besprüht viele Objekte im Stadtgebiet Hünfeld mit Farbe

Mehrere Straßenviertel betroffen / Sehr hoher Gesamtschaden
Unbekannter besprüht viele Objekte im Stadtgebiet Hünfeld mit Farbe

Schneemänner-Fotowettbewerb von „Fulda aktuell“

Noch ist Winter und noch liegt Schnee. Es kann auch noch welcher vom Himmel kommen. Bei uns gibt es Eis für Schneemann-Fotos zu gewinnen.
Schneemänner-Fotowettbewerb von „Fulda aktuell“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.