Überhöhte Geschwindigkeit: Kradfahrer verliert Kontrolle über Fahrzeug

Gestern verlor ein Kradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Vermutlich war er zu schnell.

Petersberg - Am Mittwoch, 16. August, gegen 20.30 Uhr befuhr ein 19-jähriger Kradfahrer die L 3174, von Margretenhaun kommend, in Richtung Petersberg. Kurz hinter der Autobahnbrücke verlor er im Verlauf einer Linkskurve, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Krad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einem Verkehrszeichen und rutschte anschließend etwa 15 Meter über die Fahrbahn.

Danach kam er im angrenzenden Straßengraben, am Mast eines Verkehrszeichens, zum Stillstand. Der Kradfahrer wurde mit leichten Verletzungen in das Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda eingeliefert. Es entstanden rund 5.000 Euro Sachschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Banküberfall erfunden? Kripo nimmt zwei Männer fest und findet Geld und Waffen in Osthessen

Zwei Männer, davon ein Angestellter der Bank, sollen einen Überfall Petersberg im Dezember 2016 erfunden haben, um an Geld zu kommen.
Banküberfall erfunden? Kripo nimmt zwei Männer fest und findet Geld und Waffen in Osthessen

In der Rhönbahn: 19-Jähriger droht Zugbegleiter Gewalt an 

Während Zugfahrt von Gersfeld nach Fulda: Strafverfahren gegen jungen Mann eingeleitet
In der Rhönbahn: 19-Jähriger droht Zugbegleiter Gewalt an 

Kostenlose Erlebnisausstellung GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben. macht Halt in Fulda

Heute eröffnete die kostenlose Erlebnisausstellung GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben.  auf dem Universitätsplatz in Fulda.
Kostenlose Erlebnisausstellung GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben. macht Halt in Fulda

Erneute Spurensuche nach tödlichen Schüssen auf 19-jährigen Flüchtling

Einsatzkräfte des LKA und der Bereitschaftspolizei sind seit dem Montagmorgen im Münsterfeld tätig
Erneute Spurensuche nach tödlichen Schüssen auf 19-jährigen Flüchtling

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.