Überholmanöver endet mit schwerem Unfall

Am Donnerstagmittag kam es auf der Landstraße 3307, zwischen Lütter und Weyhers, zu einem schweren Unfall, ausgelöst durch ein riskantes Überholmanöver.

Fulda. Am Donnerstagmittag kam es auf der Landstraße 3307, zwischen Lütter und Weyhers, zu einem schweren Unfall, ausgelöst durch ein riskantes Überholmanöver. Ein 57-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Meiningen befuhr die Landstraße hinter mehreren Pkw und einem Lkw. Nach Zeugenaussagen überholte der 57-Jährige im kurvigen Bereich alle Pkw in einem Zug.

Als er in Höhe des Lkw war, kam ihm der Pkw einer 29-Jährigen aus der Gemeinde Eichenzell entgegen und es kam zum Frontalzusammenstoß beider Pkw. Der 57-jährige Unfallverursacher und sein 49-jähriger Beifahrer sowie die 29-Jährige Frau als auch ihr knapp 2-jähriges Kleinkind aus dem entgegenkommenden Pkw mussten mit schweren, aber in keinem Fall lebensbedrohlichen, Verletzungen in Krankenhäuser in Fulda und Bad Hersfeld eingeliefert werden. Die Straße blieb für die Dauer der Rettung und Bergung komplett gesperrt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 23.000 Euro.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hilders: Pkw macht sich selbständig - 50.000 Euro Schaden

In der Heidelsteinstraße in Hilders hat sich ein geparkter VW-Bus selbständig gemacht. Er rollte die Straße hinunter und richtete hohen Sachschaden an.
Hilders: Pkw macht sich selbständig - 50.000 Euro Schaden

Lebensperspektive für Geflüchtete im Landkreis Fulda

Erfolgreicher Abschluss des Verbundprojektes "Wohnen-Lernen-Arbeiten"
Lebensperspektive für Geflüchtete im Landkreis Fulda

Dreiste Diebe wollen in Fulda zweimal einen kompletten Sattelauflieger stehlen

Tatorte waren das Industriegebiet Fulda-West und der Autohafen Esso-Nord
Dreiste Diebe wollen in Fulda zweimal einen kompletten Sattelauflieger stehlen

Faustschlag ins Gesicht: Streit am Fuldaer Peterstor

Polizei Fulda fahndet nach etwa 25 Jahre alten Mann mit kurzen blonden Haaren
Faustschlag ins Gesicht: Streit am Fuldaer Peterstor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.