Lkw übersieht Bus - hoher Sachschaden in Petersberg

Am Freitag um 07.53 Uhr wollte ein 78-jähriger Mann aus Goldbach bei Aschaffenburg mit einem Sattelzug aus einer Seitenstraße im Industriegebiet Petersberg nach links auf die Landesstraße 3174 in Richtung Petersberg einbiegen.

Er hatte dem Verkehr auf der Landesstraße die Vorfahrt zu gewähren. Dort fuhr ein 59-jähriger Künzeller in einem Gelenkbus aus Richtung Petersberg in Richtung Margretenhaun. Der Sattelzugfahrer übersah den Gelenkbus und fuhr ihm mit der Fahrzeugfront in die rechte Fahrzeugseite.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 30.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Im Gelenkbus befanden sich keine Fahrgäste. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei kam es zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Traditionelle Erstsemesterbegrüßung durch Hochschulpräsident Khakzar in Fulda
Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Tödlicher Flugunfall auf der Wasserkuppe: 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet

Beim gestrigen Flugunglück auf der Wasserkuppe wurden eine 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet.
Tödlicher Flugunfall auf der Wasserkuppe: 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet

Scotty: Jetzt schon an Weihnachten denken ?!

Unser Maskottchen Scotty fragt sich, warum das Fest der Feste jetzt schon in unseren Köpfen stattfinden sollte.
Scotty: Jetzt schon an Weihnachten denken ?!

Tragisches Flugunglück auf der Wasserkuppe: Zwei Frauen und ein zehnjähriger Junge tot

Heute Nachmittag kam es zu einem Flugzeugabsturz mit Todesfolge. Wir berichten bei neuen Erkenntnissen.
Tragisches Flugunglück auf der Wasserkuppe: Zwei Frauen und ein zehnjähriger Junge tot

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.