Übungsszenario oder Ernstfall

Harald Schmidt fr langjhrige ehrenamtliche Ttigkeit im Katastrophenschutz mit silberner Katastrophenschutz-Medaille geehrt / Erster

Harald Schmidt fr langjhrige ehrenamtliche Ttigkeit im Katastrophenschutz mit silberner Katastrophenschutz-Medaille geehrt / Erster Kreisbeigeordneter Dr. Heiko Wingenfeld berreicht Auszeichnung an Leiter der Informations- und Kommunikationszentrale Aus bungsszenario kann schnell Ernstfall werden

FULDA. Fr seine langjhrige ehrenamtliche Ttigkeit im Katastrophenschutz hat Harald Schmidt aus Fulda die Silberne Katastrophenschutz-Medaille erhalten. Die Auszeichnung nahm Erster Kreisbeigeordneter Dr. Heiko Wingenfeld vor. Er lobte den hohen Sachverstand und das auerordentliche Engagements des 51-jhrigen. Der Haupt- und Personalamtsleiters der Gemeindeverwaltung Kalbach arbeitet seit ber dreiig Jahren im Katastrophenschutzstab des Landkreises Fulda mit und bernahm 1980 die Leitung der Informations- und Kommunikationszentrale.

Erster Kreisbeigeordneter Dr. Wingenfeld uerte die Hoffnung, dass der Geehrte dem Katastrophenschutz noch lange erhalten bleiben mge. Wir brauchen Menschen mit Ihrem Wissen und Knnen, um fr Gefahrensituationen jedweder Art gewappnet zu sein. Eine denkbare Folge von Globalisierung, Motorisierung und Technisierung, aber auch des Klimawandels sei, dass Katastrophenflle und Groschadensereignisse weiter zunehmen wrden. So habe beim ICE-Unfall im Landrckentunnel nur durch glckliche Umstnde Schlimmeres vermieden werden knnen.

Harald Schmidt versicherte, dass er dem Katastrophenschutz die Treue halten werde, wobei er zuknftig das Schwergewicht seiner Ttigkeit noch strker auf den Ausbildungsbereich legen wolle. Wir mssen uns weiterhin fr den Ernstfall rsten. Die Mitarbeit im Katastrophenschutz habe er nicht nur als ehrenvolle Aufgabe empfunden, obwohl damit zeitliche Einschrnkungen verbunden seien. Seiner Frau Claudia dankte er ebenso wie Dr. Wingenfeld fr ihr Verstndnis. Ganz wichtig sei auch der soziale Aspekt. Ich habe nette Menschen kennen und schtzen gelernt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen
Fulda

„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie scheint es für die Reisebranche Licht am Horizont zu geben. „Wir gehen den Weg der Erholung“, sagt Dennis Krug von der …
„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen
Steigende Neuinfektionen: Gesundheitsamt im Vogelsbergkreis stößt an seine Grenzen
Fulda

Steigende Neuinfektionen: Gesundheitsamt im Vogelsbergkreis stößt an seine Grenzen

Tagtäglich meldet das RKI im Moment Rekordzahlen, mehr als 140.000 Neuinfektionen sind es an diesem Freitag. Auch im Vogelsbergkreis steigen die Corona-Zahlen …
Steigende Neuinfektionen: Gesundheitsamt im Vogelsbergkreis stößt an seine Grenzen
Expertenrunde bei FULDA AKTUELL zum „Thema Nr. 1“
Fulda

Expertenrunde bei FULDA AKTUELL zum „Thema Nr. 1“

Mit 112.323 Fällen hatte am Mittwoch in Deutschland die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen erstmals die Marke von 100.000 überschritten, die Inzidenz war auf …
Expertenrunde bei FULDA AKTUELL zum „Thema Nr. 1“
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht
Fulda

„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Leben mit Autismus: Wir besuchten Familie Hack aus Osthessen und zeigen, wie das Leben mit einem von Autismus betroffenen Kind aussieht.
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.