ÜWAG investiert

Fulda. Rund 25 Millionen Euro investieren die berlandwerk Fulda Aktiengesellschaft (WAG), der fhrende osthessische Energieversorger,

Fulda.Rund 25 Millionen Euro investieren die berlandwerk Fulda Aktiengesellschaft (WAG), der fhrende osthessische Energieversorger, und ihre sieben Tochterunternehmen im Jahr 2010 in Projekte in der Region. 14,6 Millionen Euro investiert die WAG selbst im laufenden Jahr, wobei die Mittel zum grten Teil wieder in die Region flieen. Hinzu kommen in diesem Jahr 6,5 Millionen Euro fr die Modernisierung und Ertchtigung des WAG Kraftwerks Fulda, das bis Mitte 2011 schwarzstartfhig und noch effizienter werden soll. Die WAG-Tochterunternehmen investieren 2010 rund 3,9 Millionen Euro.

Wie in der Vergangenheit liegen die Schwerpunkte des WAG-Engagements in der Modernisierung und Erweiterung des Verteilnetzes. Wir investieren kontinuierlich in die Zuverlssigkeit der Energieversorgung im WAG-Netz", sagt WAG-Vorstand Dipl.-Ing. Gnter Bury. Durch technische Neuerungen machen wir unser Netz zukunftsfhig und senken gleichzeitig Betriebskosten", erklrt Gnter Bury.

Erdkabel ersetzen Freileitungen

Das Leitungsnetz der WAG wird kontinuierlich modernisiert. Fr insgesamt rund 2,9 Millionen Euro werden 19 ltere Gittermast- und Turmstationen durch kleine, kompakte Anlagen ersetzt sowie 15 Kilometer Freileitungen im Mittelspannungsnetz und 6 Kilometer Freileitungen im Niederspannungsnetz gegen Erdkabel ausgetauscht.

Zudem flieen Investitionen von rund 1,4 Millionen Euro in die Erschlieung von Neubaugebieten in Hofbieber, Bimbach, Petersberg, Fulda, Knzell, Dirlos, Dorfborn, Flieden und in die Neugestaltung des Fuldaer Universittsplatzes, bei der eine weitere Trafostation sowie zustzliche Anschlsse in der Nieder- und Mittelspannung erforderlich werden.

Fr 1,1 Millionen Euro wird die Hochspannungs-Schaltanlage im Umspannwerk Fulda Sd erneuert. Rund eine halbe Million Euro ist fr den Ersatz des Transformators im Umspannwerk Neuhof vorgesehen. Mehr als 580.000 Euro flieen unter anderem in Verkabelungsarbeiten im Zuge des Straenbaus an verschiedenen Stellen des Netzgebiets. Auerdem werden fr rund 600.000 Euro Straenleuchten in den Stdten und Gemeinden der Region ersetzt beziehungsweise neu errichtet.

Die Tochterunternehmen der WAG planen im Jahr 2010 insgesamt Investitionen von 3,9 Millionen Euro. Sie sind unter anderem fr das Engagement in Anlagen zur Nutzung regenerativer Energien vorgesehen, flieen in neue Contracting-Projekte oder dienen der Anschaffung umweltfreundlicher Linienbusse, die die Busflotte der WAG-Verkehrsbetriebe modernisieren werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Rhöner Heimat Griller" holen zweiten Platz bei virtueller Deutscher Grill- und BBQ-Meisterschaft

"GBA Hotspot Wettbewerb": Gleichzeitig an sieben Orten
"Rhöner Heimat Griller" holen zweiten Platz bei virtueller Deutscher Grill- und BBQ-Meisterschaft

Brand in Lauterbacher Sägewerk: 300.000 Euro Schaden

Schwelbrand an Maschine breitet sich in Halle aus 
Brand in Lauterbacher Sägewerk: 300.000 Euro Schaden

Nach Großbrand in Hünfeld: Bahnstrecke weiter gesperrt

Einschränkungen wahrscheinlich bis in die Dienstagabendstunden
Nach Großbrand in Hünfeld: Bahnstrecke weiter gesperrt

Großbrand in Hünfeld: Sachschaden rund drei Millionen Euro 

Flüssigtanks werden gekühlt: Keine Explosionsgefahr / Bahnverkehr eingestellt beziehungsweise umgeleitet
Großbrand in Hünfeld: Sachschaden rund drei Millionen Euro 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.