Ulrichstein: Pferd von Auto erfasst

+

Heute Morgen ist bei Ulrichstein ein Pferd von einem Auto erfasst worden. So wie es aussieht, gibt es keine Verletzten.

Ulrichstein. Heute Morgen gegen 7.50 Uhr  ist es zu einem Verkehrsunfall zwischen der Poppenstruth und dem Ulrichsteiner Stadtteil Feldkrücken gekommen, bei dem ein Pferd von einem Auto erfasst wurde.

Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei niemand. Das Pferd soll wohl auch wieder auf seinen Beinen stehen. Welche Verletzungen das Tier davon getragen hat und wie es zu dem Unfall kam, ist zurzeit noch nicht bekannt.

Sobald uns nähere Informationen vorliegen, berichten wir weiter.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach Streichung von 450 Arbeitsplätzen: "Transformationsplan" für Gummiwerke Fulda
Fulda

Nach Streichung von 450 Arbeitsplätzen: "Transformationsplan" für Gummiwerke Fulda

Geschäftsführung von "Goodyear" und Arbeitnehmervertreter wollen betriebsbedingte Kündigungen vermeiden
Nach Streichung von 450 Arbeitsplätzen: "Transformationsplan" für Gummiwerke Fulda

Raubüberfall:Polizei Fulda bittet um Mithilfe

Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders) Fulda (ots) - FULDA - Ein mysteriöser Vorfall beschäftigt derzeit die Polizei in Fulda. Bere
Raubüberfall:Polizei Fulda bittet um Mithilfe
Abschiedskommentar von Redakteurin Antonia Schmidt: Macht's gut!
Fulda

Abschiedskommentar von Redakteurin Antonia Schmidt: Macht's gut!

Nach vier Jahren wechselt Redakteurin Antonia Schmidt den Arbeitgeber. Sie schreibt ein letztes Mal über ihre Zeit in unserer Redaktion.
Abschiedskommentar von Redakteurin Antonia Schmidt: Macht's gut!
Unkonventionell im Denken und Handeln
Fulda

Unkonventionell im Denken und Handeln

Fast) ein Jahr im Amt: Gespräch mit Fuldas „IHK“-Hauptgeschäftsführer Michael Konow
Unkonventionell im Denken und Handeln

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.