Unachtsamkeit: Lkw-Fahrer fährt auf haltende Fahrzeuge auf

Zu einem schweren Unfall kam es heute Vormittag bei Lauterbach-Reuters. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Lauterbach/Schwalmtal - Am Freitagvormittag gegen 9.20 Uhr ereignete sich auf der B 254, zwischen Schwalmtal und Lauterbach-Reuters ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Zur Unfallzeit war die Bundesstraße schneeglatt.

Eine 42-jährige Fahrerin aus Alsfeld, sowie eine 63-jährige Fahrerin aus dem Vogelsbergkreis befuhren mit ihren Pkw die B 254 aus Richtung Schwalmtal in Richtung Lauterbach. Zwischen der Abfahrt zur Bastwalddeponie und dem Ortsteil Reuters mussten beide Fahrzeugführerinnen ihre Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten, da dort Bergungsarbeiten zu einem vorangegangenen Unfall durchgeführt wurden.

Ein 35-jähriger LKW-Fahrer aus Bad Kissingen, der sich hinter den beiden Fahrzeugen befand, erkannte die Situation zu spät und fuhr auf die beiden haltenden Fahrzeuge vor ihm auf. Bei dem Zusammenstoß wurde die 42-jährige in ihrem Seat-Alhambra, sowie die 63-jährige in ihrem Hyundai leicht verletzt. Sie wurden zur ambulanten Behandlung ins Eichhofkrankenhaus verbracht. Der 35-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt. Bedingt durch den Unfall lief bei dem LKW Dieselkraftstoff aus, der durch die Feuerwehr Lauterbach gebunden wurde.

Aufgrund der zunächst unklaren Unfalllage waren zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz. Die Bundesstraße war für einen kurzen Zeitraum voll gesperrt und danach, bis zum Abschluss der Bergungsmaßnahmen des Lkw bis gegen 13 Uhr, nur einseitig befahrbar. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Als Unfallursache geht die Polizei davon aus, dass der 35-jährige Lkw-Fahrer mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn unterwegs war. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 80.000 Euro.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frisch, modern und elegant: "Hochstift" mit neuen Etiketten                       

Einzelne Sorten sind nun klar unterscheidbar und erkennbar / Unverwechselbarer Geschmack ist geblieben
Frisch, modern und elegant: "Hochstift" mit neuen Etiketten                       

Nach Unfallschaden: Entschuldigung, aber fehlerhafte Handynummer

Polizei sucht Zeugen für Vorfall in der Nacht zum Samstag in Fulda
Nach Unfallschaden: Entschuldigung, aber fehlerhafte Handynummer

Warum ertrinken so viele Menschen in Flüssen und Seen?

Fulda aktuell hat mit Vertretern der DLRG, über das Thema "Wie gefährlich sind unsere Badeseen?", gesprochen.
Warum ertrinken so viele Menschen in Flüssen und Seen?

Vermisste 15-Jährige wieder da

Junges Mädchen aus Bad Salzschlirf war seit 4. Juli vermisst worden 
Vermisste 15-Jährige wieder da

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.