Fuldaer Südkreis betroffen: Unbekannte sabotieren Windräder

+

Geplante Projekte zwischen Fliedener Ortsteil Oberstork und Hintersteinau betroffen / Baufortschritt verzögert sich

Flieden - Die Polizei in Schlüchtern fahndet derzeit nach unbekannten Tätern, die mehrere im Bau befindliche Windkraftanlagen an der Kreisstraße 957 zwischen Hintersteinau und dem Fliedener Ortsteil Oberstork beschädigt haben. Wie sich bei Routinearbeiten  herausstellte, wurden an drei der insgesamt acht Anlagen jeweils die Steuerungskabel durchtrennt, wodurch die Windräder nicht wie geplant in Betrieb genommen werden können.

Da die entsprechenden Vorarbeiten bereits am 31. Oktober 2017 abgeschlossen waren, lässt sich der genaue Tatzeitraum nur schwer eingrenzen. Bis die Kabel von Fachfirmen neu im Erdreich verlegt sind, wird sich der Baufortschritt der Anlagen entsprechend verzögern.

Nach Einschätzung der Polizei dürfte sich der entstandene Sachschaden auf rund 12.000 Euro belaufen. Wer Hinweise auf den oder die Täter geben kann, wird gebeten, die Polizeistation in Schlüchtern unter der Telefonnummer 06661/96100 zu informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Freiwillige Quarantäne bei Warn-App-Warnung?
Fulda

Freiwillige Quarantäne bei Warn-App-Warnung?

Was zu tun ist, wenn die „Corona-Warn-App“ ein „Erhöhtes Risiko“ anzeigt.
Freiwillige Quarantäne bei Warn-App-Warnung?
Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet
Fulda

Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet

So hat sich ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Schaumburg seinen Urlaub sicher nicht vorgestellt. Vor einigen Tagen machte er sich auf den Weg in den Urlaub.
Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet
Verbraucher werden gebeten, Zähler selbst abzulesen
Fulda

Verbraucher werden gebeten, Zähler selbst abzulesen

In diesem Jahr läuft corona-bedingt vieles anders als gewohnt. Die allgemeinen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung der Pandemie haben nun auch …
Verbraucher werden gebeten, Zähler selbst abzulesen
Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus
Fulda

Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

2019er-Bilanz der Touristischen AG „Die Rhöner“ / Nichtbesetzung der Leiterstelle bei Tourist-Information Gersfeld macht Sorgen
Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.