Unbekannter versucht zwei Männer auszurauben

Der Täter flüchtete ohne Diebesgut.

Fulda - In der Nacht zu Sonntag (19.01.) versuchte vermutlich der gleiche Täter im Innenstadtbereich von Fulda innerhalb von eineinhalb Stunden zwei Personen auszurauben. In beiden Fällen scheiterte er an der Gegenwehr seiner Opfer.

Gegen 23.15 Uhr forderte ein Unbekannter in der Rosengasse von einem 68-jähriger Mann dessen Geld. Zuvor sprang er den Mann von hinten an und schlug ihm dabei einmal ins Gesicht. Als sich der Geschädigte zur Wehr setze, ergriff der Täter ohne Beute die Flucht in Richtung Bonifatiusplatz.

Kurze Zeit später, gegen 0.50 Uhr, ereignete sich ein ähnlicher Vorfall. Ein 27-Jähriger lief gerade in der Esperantostraße, als er von einem Unbekannten in den Schwitzkasten genommen und zur Aushändigung von Bargeld aufgefordert wurde. Auch hier flüchtete der Täter nach einem kurzen Gerangel ohne Diebesgut in unbekannte Richtung.

Der Tatverdächtigen sprach akzentfreies Deutsch, ist etwa 20 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß. Er hatte ein vernarbtes Gesicht und seitlich kurz rasierte Haare, die nach oben hin länger und zerzaust waren. Bekleidet war er mit weißen Turnschuhen, einem weißen Shirt, einem dunklen Kapuzenpullover und einer schwarzen Jogginghose mit weißen Streifen, die einen Schriftzug in Höhe der Hosentasche hatte.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vorentscheid für "Jugend schweißt" im BBZ Mitte
Fulda

Vorentscheid für "Jugend schweißt" im BBZ Mitte

Zum elften Mal wurde der Vorentscheid des Bundeswettbewerbs "Jugend schweißt" im BBZ ausgetragen - drei Azubis aus dem Landkreis waren erfolgreich.
Vorentscheid für "Jugend schweißt" im BBZ Mitte
"Rhöner Charme" stellt neue Schnapsmarke "Charmeur" vor
Fulda

"Rhöner Charme" stellt neue Schnapsmarke "Charmeur" vor

Gastronomie-Vereinigung und Schlitzer Kornbrennerei kreieren einen für die Rhön typischen Kräuter- und Früchte-Schnaps.
"Rhöner Charme" stellt neue Schnapsmarke "Charmeur" vor
Die Uhren ticken anders: Arbeitsmarktbericht seit Beginn der Coronakrise
Fulda

Die Uhren ticken anders: Arbeitsmarktbericht seit Beginn der Coronakrise

Waldemar Dombrowski, Chef der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda, stellte jetzt die durch die Coronakrise bedingten Arbeitsmarktzahlen vor.
Die Uhren ticken anders: Arbeitsmarktbericht seit Beginn der Coronakrise
Ein neuer Sprinter für "Fuldaer Tafel"
Fulda

Ein neuer Sprinter für "Fuldaer Tafel"

Regionale Anerkennung für die "Fuldaer Tafel": Mercedes-Benz unterstützt das Projekt und übergibt ein neues Auto für eine flexible Beförderung von Lebensmittel an …
Ein neuer Sprinter für "Fuldaer Tafel"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.