Unfälle mit Sachschaden

+

Fulda. Mehr als 10.000 Euro Sachschaden sind bei zwei Unfällen in Fulda am Wochenende entstanden. Verletzt wurde dabei niemand.

Fulda. Sachschaden in Höhe von rund 5.500 Euro entstand bei einem Unfall am 07. Februar. Verletzt wurde niemand.

Eine 19-jährige VW-Fahrerin befuhr gegen 20.20 Uhr in Fulda die Dientzenhofer Straße aus Richtung Am Jagdstein kommend und wollte auf die Petersberger Straße auffahren, um diese in Richtung Dipperz weiterzufahren

Hierbei kam es im Einmündungsbereich zu einem Zusammenstoß mit einem 34-jährigen VW-Fahrer, welcher die Petersberger Straße aus Richtung Heinrichstraße kommend in Fahrtrichtung Dipperzer Straße auf dem rechten von zwei Fahrstreifen in eine Richtung befuhr.

+++

Fulda. Bei einem Unfall am 08. Febraur entstand ebenfalls Sachschaden in Höhe von etwa 5.500 Euro. Auch bei diesem Unfall ist niemand verletzt worden.

Ein 36-jähriger BMW-Fahrer befuhr gegen 13.50 Uhr in Fulda die Keltenstraße in Fahrtrichtung Kaiserwiesen. In Höhe der dortigen Tankstelle wechselte er auf die Linksabbiegerspur, um auf den Parkplatz Kaiserwiesen einfahren zu können. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 34-jährigen Skoda-Fahrer, welcher sich in gleicher Richtung auf der geradeaus führenden Fahrspur befand.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Fulda

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen

Redakteur Christopher Göbel zu den neuen 2G-Regelungen im Handel und die Situation Ungeimpfter
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Hoher Antikörperwert ist keine Garantie
Fulda

Hoher Antikörperwert ist keine Garantie

Corona-Antikörpertests zeigen beispielsweise an, ob man unbemerkt infiziert war.
Hoher Antikörperwert ist keine Garantie
Eigenverantwortung, Disziplin und Vernunft
Fulda

Eigenverantwortung, Disziplin und Vernunft

Dr. Andreas Rügamer von der „Helios St. Elisabeth-Klinik Hünfeld“ zur aktuellen Corona-Lage
Eigenverantwortung, Disziplin und Vernunft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.