Unfall auf A66: Frau wird 30 Meter weit aus Auto geschleudert - Suche nach Baby

Nahezu gleichzeitig und nicht weit voneinander entfernt ereigneten sích gestern zwei dramatische Verkehrsunfälle auf der A66 in Richtung Fulda.

Fulda. Zwischen den Anschlussstellen Schlüchtern Nord und Flieden verlor eine 36jährige Audifahrerin auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Audi rutschte vom rechten Fahrstreifen über die Standspur in die Leitplanke. Die vermutlich nicht angeschnallte Fahrerin flog ca. 30 m weit aus dem Fahrzeug. Sie wurde mit schwersten Verletzungen hinter einer Hinweistafel liegend vorgefunden und ins Klinikum Fulda eingeliefert. Der total beschädigte Audi wurde abgeschleppt. Auch die Leitplanke war beschädigt. Große Aufregung herrschte angesichts eines ebenfalls herausgeschleuderten Kindersitzes samt Babyschnullern. Während der Geländeabsuche wurde vorsorglich auch ein Polizeihubschrauber alarmiert. Ermittlungen an der Halteranschrift brachten die erlösende Nachricht, dass die Fahrerin allein unterwegs war, das Baby befand sich beim Vater.

Gleich zu Beginn der Unfallaufnahme kam ein weiterer Pkw nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab. Der BMW rutschte ca. 50 Meter durch den Flutgraben, bis er auf der Beifahrerseite entgegen der Fahrtrichtung zum Liegen kam. Der 47jährige Fahrer aus Fulda konnte sich selbst befreien und den BMW verlassen, er wurde ins Krankenhaus Schlüchtern eingeliefert. Sein 73jähriger Vater auf dem Beifahrersitz war eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er wurde ins Klinikum Fulda eingeliefert. Der ebenfalls total beschädigte BMW wurde abgeschleppt.

Der Gesamtschaden beider Unfälle wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Während der Bergungsmaßnahmen konnte der Verkehr über den linken Fahrstreifen geführt werden ohne größere Behinderungen. Eine weitere Streife der Autobahnpolizei Petersberg übernahm die rückwärtige Absicherung. Die Feuerwehren Schlüchtern und Wallroth waren mit 30 Kräften im Einsatz, dazu mehrere Rettungswagen und ein Notarzt.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gegen Bahnlärm: Zweite Phase der Hünfelder Bürgerbeteiligung startet

Einwendungen beim Eisenbahnbundesamt sind noch bis 7. März möglich / 198 Reaktionen bislang zeigen Wichtigkeit des Themas 
Gegen Bahnlärm: Zweite Phase der Hünfelder Bürgerbeteiligung startet

Voller Erfolg: Das Tierheim Fulda-Hünfeld feiert sein Winterfest

Am vergangenen Sonntag feierte das Tierheim Fulda-Hünfeld sein Winterfest.
Voller Erfolg: Das Tierheim Fulda-Hünfeld feiert sein Winterfest

Vier leicht verletzte Personen nach Verkehrsunfall mit Geisterfahrer

Am heutigen Morgen kam es zu einem Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen. Der Unfall wurde durch einen Geisterfahrer verursacht.
Vier leicht verletzte Personen nach Verkehrsunfall mit Geisterfahrer

Weltrekordversuch: Hexen und Hexenmeister sollten am Sonntag kostümiert ins CineStar Fulda kommen

Das "CineStar Fulda" beteiligt sich am Sonntag beim bundesweiten Weltrekordversuch zum Filmstart von "Die kleine Hexe". Seid dabei und werdet Weltrekord-Teilnehmer! …
Weltrekordversuch: Hexen und Hexenmeister sollten am Sonntag kostümiert ins CineStar Fulda kommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.