Unfall auf der B279 bei Gersfeld: Kradfahrer verletzt sich schwer

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag auf der B279 bei Gersfeld.

Gersfeld. Am Samstag, den 21.09.2019 gegen 16:50 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B279 auf Höhe Gersfeld-Hettenhausen.

Ein 68-jähriger PKW-Fahrer aus Fritztal fuhr dabei aus der Hauptstraße in Hettenhausen und wollte nach links auf die B279 in Richtung Gersfeld einbiegen. Der PKW-Fahrer übersah jedoch einen 31-jährigen Motorradfahrer aus Fulda, welcher von Schmalnau in Richtung Gersfeld fuhr.

Der Motorradfahrer leitete zwar eine Vollbremsung ein, konnte jedoch den Zusammenstoß nicht verhindern. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt. Nach der Erstversorgung wurde der Fahrer ins Herz-Jesu-Krankenhaus nach Fulda verbracht.

Am PKW und dem Motorrad entstand hoher Sachschaden.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Seit Aschermittwoch: Fastentuch in der Fuldaer Stadtpfarrkirche

Innenstadtpfarrei in Fulda lädt in der Fastenzeit zu bewusster Einkehr ein
Seit Aschermittwoch: Fastentuch in der Fuldaer Stadtpfarrkirche

Fahrradfahrerin wird durch Stahlseil verletzt

Ein nicht gesichertes Stahlseil wurde einer Radfahrerin in Fulda zum Verhängnis.
Fahrradfahrerin wird durch Stahlseil verletzt

Volkmarsen: Bischöfin Hofmann zutiefst erschüttert

Bischöfin Dr. Beate Hofmann wendet sich an die Opfer aus Volkmarsen und dankt den Einsatzkräften.
Volkmarsen: Bischöfin Hofmann zutiefst erschüttert

Offensiver Polizeieinsatz mit starker Präsenz in Fulda

Rosenmontag in Fulda: Positive Bilanz der Bundespolizeiinspektion Kassel
Offensiver Polizeieinsatz mit starker Präsenz in Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.