Unfall mit drei Fußgängern in Alsfeld: Siebenjährige weiter in Lebensgefahr

+

Ermittlungen der Polizeistation Alsfeld zur Unfallursache dauern an / War Ampel zur fraglichen Zeit bereits abgeschaltet?

Alsfeld - Am Freitagabend hatte sich auf der Alsfelder Schellengasse ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurden drei Fußgänger von einem Auto erfasst – eine Frau, ein Mann sowie seine siebenjährige Tochter. Wie die Polizei mitteilt, ist der 47-jährige Pkw-Fahrer aus dem Vogelsberg auf der Bundesstraße 62 Richtung Stadtmitte Alsfeld unterwegs gewesen. Auf der ampelgeregelten Kreuzung mit der Straße „An der Au“ missachtete er vermutlich das Rotlicht und erfasste die drei Fußgänger, die gerade die Straße überquerten. Alle drei Personen wurden schwer verletzt.

Der Fahrer soll laut Polizeiangaben alkoholisiert gewesen sein – knapp über ein Promille, so hieß es am Freitagabend. Offiziell bestätigt werden kann das am Dienstagmorgen allerdings noch nicht. Die Ermittlungen dazu dauern an. Auch, ob der Unfallverursacher die rote Ampel missachtete, oder ob die Ampeln kurz zuvor ausgeschaltet wurden, kann noch nicht genau gesagt werden. Die Ampeln werden an dieser Kreuzung um 20 Uhr abgestellt, der Unfall ereignete sich laut Wolfgang Keller, Polizeisprecher, um 20.04 Uhr.

Der 41-Jährige, vom Auto erfasste Mann aus dem Kreis Diepholz in Niedersachsen, wurde nach Erstversorgung vor Ort ins Klinikum Alsfeld eingeliefert. Er konnte mittlerweile wieder entlassen werden. Das siebenjährige Kind musste aufgrund lebensbedrohlicher Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Kassel geflogen werden. Nach Angaben der Polizei befindet es sich weiterhin in Lebensgefahr. Die weitere Unfallbeteiligte, eine 59-jährige Frau aus Alsfeld, wurde von einem zweiten Rettungshubschrauber nach Frankfurt geflogen. Die Ärzte kämpften in der Nacht auf Samstag um ihr Leben. Mittlerweile sei sie außer Lebensgefahr, so Keller.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern durch die Polizeistation Alsfeld weiter an. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen und der beteiligte Pkw sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Mit viel Engagement im Dienste der Stadt
Fulda

Mit viel Engagement im Dienste der Stadt

Fulda. Ob im Betriebsamt, dem Kulturamt, dem Jugendamt oder der Feuerwehr – in den verschiedensten Bereichen der Verwaltung kümmern sich die Mitarb
Mit viel Engagement im Dienste der Stadt
Identitätsdiebstahl: Was tun, wenn Betrüger meine Daten stehlen?
Fulda

Identitätsdiebstahl: Was tun, wenn Betrüger meine Daten stehlen?

Am vergangenen Samstag fand Michael Gröger drei Rechnungen von bestellten iPhones in seiner Post. Er wurde offenbar Opfer eines Identitätsdiebstahls.
Identitätsdiebstahl: Was tun, wenn Betrüger meine Daten stehlen?
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus
Fulda

Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus

Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.