Unfall mit freilaufendem Rind zwischen Ufhausen und Mansbach

Am gestrigen Donnerstagabend kam es zu einem Unfall mit einem freilaufendem Rind in Eiterfeld.

Eiterfeld - Eine 36-jährige Geisaerin befuhr am Donnerstagabend, 12. Juli, gegen 18 Uhr mit ihrem Skoda Suberb die Landstraße zwischen Ufhausen und Mansbach. Drei zuvor entlaufene Rinder des umliegenden Landwirtes liefen in Richtung ihres Heimathofes.

Dabei überquerten sie die Fahrbahn, wobei das dritte Rind verzögert hinter her kam und ein Zusammenprall seitens der Fahrerin nicht mehr verhindert werden konnte. Nachdem das Rind über die Motorhaube und Windschutzscheibe des Pkw geschleudert und an einem sich ebenfalls auf der Fahrbahn befindlichen Audi A4 aufschlug, lief dieses weiter in Richtung Heimathof. Sowohl die Fahrerin des schwer demolierten Skodas als auch der 53-jährige Fahrer des Audi A4 blieben unverletzt. Das Rind befindet sich derzeit in tierärztlicher Behandlung.

Da das unmittelbar betroffene Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, musste es von einem Abschleppunternehmen transportiert werden.

Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 8.200 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Illegale Cannabisplantage in leerstehendem Haus aufgeflogen

In Ulrichstein ist eine illegale Cannabisplantage in einem leerstehendem Haus aufgeflogen.
Illegale Cannabisplantage in leerstehendem Haus aufgeflogen

Deutsche Bahn investiert in der Region Osthessen

Schnellfahrstrecke Fulda-Würzburg steht 2022 an, Kassel-Fulda ein Jahr darauf
Deutsche Bahn investiert in der Region Osthessen

Michael Brand: "Suedlink"-Trasse wird nicht durch Osthessen führen

In Berlin läuft derzeit die Pressekonferenz mit Präsentation der "Suedlink"-Trassenvariante / Über Westniedersachsen, Nordhessen und Südthüringen nach Bayern und …
Michael Brand: "Suedlink"-Trasse wird nicht durch Osthessen führen

Bundesstraße 278 zwischen Lahrbach und Hilders voll gesperrt

Pkw erfasst Radfahrer, der dabei schwer verletzt wird. Polizei rekonstruiert Unfallhergang.
Bundesstraße 278 zwischen Lahrbach und Hilders voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.