Fahrer verliert Kontrolle über PKW

Der 32-jährige Fahrer fuhr gegen einen großen Kalksteinfindling. Er war angetrunken und hatte keine Fahrerlaubnis.

Fulda. Am Sonntag (23. April) befuhr ein 32 Jahre alter Mann aus Fulda gegen 01:20 Uhr mit einem schwarzen Audi A3 in Fulda die Frankfurter Straße stadtauswärts. In Höhe der Hausnummer 80 kam er vermutlich aufgrund von Alkoholgenuss nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen dort liegenden großen Kalksteinfindling, der durch den Aufprall mehrere Meter verrückt und beschädigt wurde. Der Pkw wurde daraufhin wieder auf die Fahrbahn abgewiesen und kam dort erheblich beschädigt zum Stehen. An dem Pkw, der abgeschleppt werden mußte, und dem Stein entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. Da bei dem Fahrer, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, zusätzlich der Verdacht auf Alkoholgenuss bestand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Stadt und Landkreis im Gespräch mit Schulleitungen, Eltern- und Schülervertretung.
Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Verkehrsunfall mit Schulbus

Die Kinder und der Busfahrer blieben unverletzt, der Fahrer des Sprinters wurde schwer Verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
Verkehrsunfall mit Schulbus

Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Magistrat beschließt Anpassung der Sondernutzungssatzung.
Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Spatenstich für neues Wirtschaftsgebäude Tiergarten

Erster Schritt für ein großes Projekt des Tiergartens in Neuenberg.
Spatenstich für neues Wirtschaftsgebäude Tiergarten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.