Unfall auf B27 bei Fulda: Durch Graben geschleudert und gegen Baum geprallt

Zwei leichtverletzte Personen und ein Gesamtsachschaden in Höhe von 2300 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitag gegen  17.45 Uhr auf der B 27 zwischen Rothemann und Eichenzell.

Fulda.  Ein 24-jähriger Mann aus Fulda befuhr mit seinem PKW, einem Audi A 4, die B 27 von Rothemann her kommend in Fahrtrichtung Fulda. Etwa in Höhe des dortigen Parkplatzes kam der 24-Jährige aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte über den dortigen Graben, geriet auf den angrenzenden Grünstreifen wo er wiederum nach oben geschleudert wurde und anschließend ca. 30 m weiter gegen einen kleinen Baum prallte.

Der 24-Jährige und auch sein Beifahrer, ein 29-jähriger Mann, ebenfalls aus Fulda stammend,hatten Beide Glück im Unglück. Sie wurden glücklicherweise nur leichtverletzt. Mit einem Schock und leichten Schürfwunden wurden Beide vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der stark beschädigte Audi A 4 wurde durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen. An der Unfallstelle wurde ein Leitpfosten beschädigt.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

83-Jährige aus Fulda wäre fast Opfer des "Enkeltricks" geworden / Dank des Polizeipräsidenten
Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.