Unfall gebaut und abgehauen

In der Nacht vom 24.01 zum 25.01 fuhr kam ein bisher unbekannter Autofahrer von der Straße ab.

Nüsterrasen.  Ein Verkehrsunfall mit Sachschaden in Verbindung mit unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle ereignete sich iin der Nacht vom 24.Januar zum 25.Januar, in der Gemarkung 36145 Hofbieber/Nüssterrasen, L 3174 – Obernüst Richtung Esbachsgraben, Höhe Nüsterrasen.

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit seinem PKW die L 3174 von Obernüst kommend in Richtung Esbachsgraben. Kurz vor dem Nüsterrasen kam dieses Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr dort zunächst einen Leitpfosten. Danach wurden noch ca. 37m 3-teiliger Stacheldrahtweidezaun u. ein grünes Ortsschild beschädigt.

Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden in Höhe von ca. 500,-- Euro gekümmert zu haben.

Von dem unfallflüchtigen Fahrzeug ist lediglich nur  bekannt, dass es im Frontbereich u. eventuell rechtsseitig beschädigt sein müsste.

Wer Hinweise zu dem Unfall und/oder dem Unfallverursacher hat, meldet sich bitte bei der Polizeistation Hilders unter 06681-96120!

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

2019er-Bilanz der Touristischen AG „Die Rhöner“ / Nichtbesetzung der Leiterstelle bei Tourist-Information Gersfeld macht Sorgen
Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

59-Jähriger fährt in Ried bei geschlossener Schranke auf Bahnübergang

Zugführer konnte durch Schnellbremsung Kollision gerade noch verhindern
59-Jähriger fährt in Ried bei geschlossener Schranke auf Bahnübergang

Bürgerbefragung: Wie sicher fühlen sich Menschen in Fulda?

Am Mittwochabend fand die erste Sicherheitskonferenz im Rahmen des Projekts "Kompass" statt.
Bürgerbefragung: Wie sicher fühlen sich Menschen in Fulda?

IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Aktuelle Konjunkturumfrage der Fuldaer Industrie- und Handelskammer zum Jahresbeginn: "Seitwärtsbewegung" 
IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.