Unfall mit Harley im Nüsttal: Ein Leichtverletzter und 30.000 Euro Schaden

Krad gerät auf feuchter Fahrbahn ins Rutschen

Nüsttal - Eine Harley-Davidson geriet zwischen Mackenzell und Silges von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben liegen. Ein 63-jähriger Kradfahrer war in einer Gruppe, die in Hünfeld gestartet war, um eine Tour durch die Rhön zu machen, als zweites Fahrzeug unterwegs. Vor einer Linkskurve geriet das Krad auf der feuchten Fahrbahn ins Rutschen, überquerte die Gegenfahrbahn und kam dann im linken Straßengraben zum Liegen.

Die Ursache, warum das Krad ins Rutschen geriet ist bisher nicht bekannt. Der Fahrer aus Mönchengladbach wurde durch den Sturz leicht verletzt und zur Kontrolle in die Helios-Klinik nach Hünfeld gebracht, die er nach einer Untersuchung wieder verlassen konnte. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden, in Höhe von rund 30.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Randalierender Maskenverweigerer geht in Fulda auf Bundespolizisten los

24-Jähriger aus Fulda verhält sich "extrem aggressiv und uneinsichtig"
Randalierender Maskenverweigerer geht in Fulda auf Bundespolizisten los

Bischof von Fulda: Hygiene- und Abstandsregeln in Gottesdiensten haben sich bewährt

Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber: „Verschärfte Corona-Regeln auch in Kirche konsequent beachten“
Bischof von Fulda: Hygiene- und Abstandsregeln in Gottesdiensten haben sich bewährt

An 25 Fahrzeugen: Autoreifen in Tann und Umgebung zerstochen 

Hintergründe sind laut Polizei derzeit noch völlig unklar
An 25 Fahrzeugen: Autoreifen in Tann und Umgebung zerstochen 

Ab Donnerstag: Mund-Nasen-Schutz im Unterricht an Schulen des Kreises Fulda 

Landkreis Fulda erweitert Allgemeinverfügung im Hinblick auf Corona-Pandemie
Ab Donnerstag: Mund-Nasen-Schutz im Unterricht an Schulen des Kreises Fulda 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.