Unfall auf L3176: Motorradfahrer stirbt in Krankenhaus

Blaulicht, Polizei,
+
Blaulicht, Polizei,

Am Freitag ereignetee sich auf der L3176 ein Unfall, bei dem ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde.

Fulda. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag gegen 15.45 Uhr auf der L 3176 zwischen den Ortschaften von Hilders-Eckweisbach und Oberbernhards.

Zum Unfallzeitpunkt  hatte sich in nördliche  Richtung  hinter  einem Lastzug eine Fahrzeugkolonne gebildet, die von dem 52-jährigen Fahrer eines Renault Espace aus einem Nüsttaler Ortsteil  angeführt wurde. Nachfolgend fuhren ein weiterer Pkw sowie drei Motorradfahrer aus Baden-Württemberg.

Auf einem geraden Teilstück beabsichtigte der erste Kradfahrer, der auf einer Yamaha unterwegs war, die vorausfahrenden Fahrzeuge zu überholen, scherte aus und beschleunigte. Der unmittelbar hinter dem Lastzug fahrende Renault-Fahrer hatte den Überholvorgang des Motorrades nicht bemerkt und war ebenfalls ausgeschert. Um eine Kollision zu verhindern, bremste der Yamaha-Fahrer stark ab, verlor die Kontrolle über sein Krad und prallte gegen die linke hintere Eck des Lkw-Anhängers. Anschließend stürzte er auf die Fahrbahn. Hierbei erlitt der 53-jährige Mann schwerste Kopfverletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert.  Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger eingeschaltet.

+++ Update: 29. August, 7.30 Uhr +++

Der bei dem Verkehrsunfall auf der L 3176 bei Oberbernhards lebensgefährlich verletzte Motorradfahrer ist heute im Krankenhaus Meiningen verstorben. Der 53-jährige Kradfahrer war mit schweren Kopfverletzungen von einem Rettungshubschrauber nach dem Unfall dorthin transportiert worden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trotz Einschränkungen: Badespaß im Vogelsberg

Hygienekonzepte müssen in Freibädern und an Badeseen eingehalten werden
Trotz Einschränkungen: Badespaß im Vogelsberg

Großangelegte Suchaktion in Fulda

Einsatzkräfte suchen weiter nach dem 36-jährigen Viktor Massold in Fulda
Großangelegte Suchaktion in Fulda

Mit dem Auto gegen die Wand: Drei Verletzte im Tunnel Neuhof

39-Jährige kommt mit Pkw von der Fahrbahn ab / A 66 nach einer Stunde wieder frei
Mit dem Auto gegen die Wand: Drei Verletzte im Tunnel Neuhof

Wo ist der vermisste Viktor Massold aus Fulda?

Seit Dienstagabend wird der 36-jährige Rollstuhlfahrer vermisst.
Wo ist der vermisste Viktor Massold aus Fulda?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.