Unfall mit Rettungswagen

Ein Bild von der Unfallstelle zwischen Kleinlüder und Hainzell.
+
Ein Bild von der Unfallstelle zwischen Kleinlüder und Hainzell.

Mehrere Verletzte, darunter ein Kleinkind, zwischen Hainzell und Kleinlüder

Hosenfeld. Ein Unfall hat sich am Mittwochvormittag zwischen Kleinlüder und Hainzell ereignet. Beteiligt war ein Rettungswagen, der auf einer Einsatzfahrt war und diese nicht fortsetzen konnte.

Der Rettungswagen war auf dem Weg von Kleinlüder in Richtung Hainzell. Ein 54-jähriger Golf-Fahrer aus Hosenfeld bremste, um dem Rettungswagen Platz zu machen. Das erkannte ein 21-jähriger Seat-Fahrer aus Grebenhain zu spät und fuhr auf den Golf auf. Dabei wurde der Golf in die Wiese geschoben. Der Seat drehte sich zwei Mal, krachte gegen den RTW und kam vor einem Baum zum Stehen.

Im Seat saßen noch eine 18-Jährige aus Fulda sowie ein einjähriges Kind aus Grebenhain. Alle wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der RTW konnte nicht weiterfahren.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 30.000 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehr der Gemeinde Hosenfeld mit 20 Personen, der Rettungsdienst sowie die Polizei.

Fuldamedia)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Große Verunsicherung bei den Bürgern wegen der Wölfin "GW1166F"

Vogelsberg-Landrat Manfred Görig beim Vor Ort-Gespräch im Ulrichsteiner Stadtteil Unter-Seibertenrod
Große Verunsicherung bei den Bürgern wegen der Wölfin "GW1166F"

Nun hat auch Rasdorf seinen „tegut...teo“

Konzept des Kleinladens soll auch in ländlich geprägter Region greifen
Nun hat auch Rasdorf seinen „tegut...teo“

Bis zu 1.100 Impfungen täglich geplant

Impfungen, Schnelltests und Öffnungen im Landkreis Fulda
Bis zu 1.100 Impfungen täglich geplant

Helferinnen und Helfer für Corona-Impfzentrum gesucht

Der Landkreis Fulda sucht medizinisches Fachpersonal für das geplante Corona-Impfzentrum in der Waideshalle des Tagungs- und Kongresshotels Esperanto.
Helferinnen und Helfer für Corona-Impfzentrum gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.