Schwerer Verkehrsunfall auf der A66 in Höhe Neuhof Nord

Die Autobahn wurde in nördlicher Richtung ab der Anschlussstelle Flieden gesperrt.

Fulda. Am Dienstagabend kam es auf der A66 auf Höhe Neuhof Nord in Fahrtrichtung Norden zu einem schweren Verkehrsunfall, am dem insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt waren. Es wurden vier Personen verletzt, davon zwei Personen schwer. Die Rettungsmaßnahmen sind derzeit im Gange, ein Gutachter wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Fulda eingeschaltet. Die Untersuchungen zur Unfallursache laufen.

Die Fahrbahn in nördlicher Richtung wurde ab der Anschlussstelle Neuhof Süd gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer sollten aber möglich schon an der Anschlussstelle Flieden abfahren und über die parallel verlaufen B 40 (Umleitung U 47) in Richtung Fulda fahren.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletze bei Unfall auf Petersberger Straße - Zeugen gesucht

Am gestrigen Samstagabend, gegen 19.45 Uhr kam es in der Petersberger Straße im Bereich der RHV - Tankstelle zu einem Verkehrsunfall, bei dem 2 Personen leicht verletzt …
Zwei Verletze bei Unfall auf Petersberger Straße - Zeugen gesucht

Unfall auf A66: Frau wird 30 Meter weit aus Auto geschleudert - Suche nach Baby

Nahezu gleichzeitig und nicht weit voneinander entfernt ereigneten sích gestern zwei dramatische Verkehrsunfälle auf der A66 in Richtung Fulda.
Unfall auf A66: Frau wird 30 Meter weit aus Auto geschleudert - Suche nach Baby

Neues Kräftemessen: TSV 1911 Künzell-Quartett ist ein voller Erfolg

Die Spieler des Künzeller Fußballvereins gibt es nun auch als Quartett-Spiel.
Neues Kräftemessen: TSV 1911 Künzell-Quartett ist ein voller Erfolg

Lange Tradition: Seit 30 Jahren wird Theater in Bachrain gespielt

Drei-Akter der Theatergruppe Bachrain am 28. und 29. Oktober im Gemeindezentrum Künzell.
Lange Tradition: Seit 30 Jahren wird Theater in Bachrain gespielt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.