PKW-Rowdy 'schießt' rücksichtlos Radfahrerin auf einem Feldweg ab

Eine 52-Jahre alte Radfahrerin ist heute auf einem schmalen Wirtschaftweg bei Flieden gestürzt. Zuvor war ein dunkler PKW an ihr rücksichtslos und zu dicht vorbeigerast.

Kautz.  Bei dem Fliedener Ortsteil hat heute ein PKW-Fahrer durch sein rowdyhaftes Verhalten einen Unfall verursacht und anschließend Fahrerflucht begangen.

Mit geringem Seitenabstand und hoher Geschwindigkeit überholte der dunkle Pkw eine Radfahrerin. Es war auf einem schmalen Wirtschaftsweg zwischen den Fliedener Ortsteilen Kautz und Laugendorf am Samstag, 30. September 2017 gegen 10.10 Uhr.

Die 52-Jahre alte Fahrradfahrerin aus Fulda stürzte und zog sich Verletzungen zu. Der Pkw-Fahrer ist dann ohne anzuhalten in Richtung Laugendorf weitergefahren. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem flüchtigen dunklen Pkw geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Neuhof unter Tel. 06655-96880 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss in Osthessen

Ein Mann überfuhr eine Verkehrsinsel, eine Frau ein Schild. Sie beging Fahrerflucht, wurde aber gestellt.
Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss in Osthessen

Einbruch in Ehrenberger Pfarrhaus

Einbrecher durchwühlten die Privaträume des Pfarrers in Ehrenberg, nahmen aber offensichtlich nichts mit.
Einbruch in Ehrenberger Pfarrhaus

Zwischenruf: Endstation Sehnsucht

Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz schreibt über die "Freuden" mit der "Deutschen Bahn".
Zwischenruf: Endstation Sehnsucht

Immer ein offenes Ohr: André Fleck ist „Ausbilder des Jahres 2018“

Der Edekaner André Fleck aus Hofbieber ist kürzlich zum Ausbilder des Jahres 2018 gekürt worden.
Immer ein offenes Ohr: André Fleck ist „Ausbilder des Jahres 2018“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.