Unfall mit Sachschaden auf Leipziger Straße

Ein 25-jähriger Autofahrer übersah einen Linienbus.

Fulda. Ein Gesamtsachschaden in Höhe von 1.500 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls mit einem Linienbus am Samstag, 30. August, gegen 14.10 Uhr in Fulda in der Leipziger Straße in Höhe Hausnr. 52.

Ein 25-jähriger Mann aus Kassel befuhr mit seinem PKW, einem Mercedes Benz Sprinter, den linken von zwei Fahrstreifen der Leipziger Straße aus Fahrtrichtung Fulda kommend in Fahrtrichtung Lehnerz. In Höhe der Hausnr. 52 wollte der 25-Jährige von dem linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Hierbei jedoch übersah er einen auf gleicher Höhe fahrenden Linienbus der Fuldaer Rhön Energie und es kam zu einem leichten Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Weder der 25-jährige Unfallverursacher noch der Fahrer des Linienbusses, ein 48-jähriger Mann aus Fulda, noch Insassen des Linienbusses wurden durch den leichten Zusammenstoß verletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand jeweils leichter Sachschaden. Die Gesamtschadenshöhe wird auf 1.500 Euro beziffert.

Bei dem 25-jährigen Unfallverursacher wurde wegen dem Verdacht von Betäubungsmittelkonsum eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Fulda: Sicherung von Arbeitsplätzen

Auftragsvergaben im Hoch- und Tiefbau in Höhe von rund 22 Millionen.
Stadt Fulda: Sicherung von Arbeitsplätzen

Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Tatumstände sind derzeit noch völlig unklar
Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

In beiden Fällen flüchten die verursachenden Fahrer / Straßenverkehrsgefährdung
Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Klartext-Kommentar von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz zu zwei Männern aus der CSU
Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.