Unfall mit vollbesetztem Reisebus im Altkreis Hünfeld: Niemand verletzt

+

Vermutlich alkoholisierter Pkw-Fahrer hatte zwischen Malges und Leibolz nicht die Vorfahrt des Reisebusses beachtet 

Hünfeld - Bereits am Samstag ereignete sich gegen 17.05 Uhr auf der Kreisstraße 147 zwischen Hünfeld-Malges und Eiterfeld-Leibolz ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw mit einem vollbesetzten Reisebus kollidierte.

Der unfallverursachende Pkw befand sich laut Mitteilung der Polizei vom Montagnachmittag auf einem in Fahrtrichtung Leibolz befindlichen Parkplatz und wollte nach links in Richtung Malges auf die Kreisstraße auffahren. Dabei beachtete der Fahrer nicht die Vorfahrt des in Richtung Leibolz fahrenden Busses. Dieser prallte mit der linken Fahrzeugfront gegen die hintere linke Seite des Pkw, welcher dadurch herumgeschleudert wurde und im Straßengraben zum Stehen kam.

Glücklicherweise wurde keiner der 39 Insassen des Busses und der drei Personen im Pkw durch den Unfall verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro.

Da der 45-jährige, aus Polen stammende und dort wohnende Unfallverursacher, vermutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und eine Sicherheitsleistung einbehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eines der vermissten Mädchen ist wohlbehalten wieder aufgetaucht

Die zwölf Jahre alte Anita ist wieder zurückgekehrt. Wo die beiden anderen vermissten Mädchen sind, ist weiter unklar.
Eines der vermissten Mädchen ist wohlbehalten wieder aufgetaucht

Zwei Verletzte und Totalschaden an beiden Fahrzeugen

Am gestrigen Mittwoch kam es zu einem Unfall zwischen Steinbach und Körnbach. Dabei wurden zwei Personen verletzt.
Zwei Verletzte und Totalschaden an beiden Fahrzeugen

Ortsumfahrung Wartenberg/Lauterbach: Kontroverse um Al-Wazir geht weiter

CDU aus Lauterbach und Wartenberg lobt Richtigstellung durch Berliner Bundesverkehrsministerium / Bürgermeister-Kritik
Ortsumfahrung Wartenberg/Lauterbach: Kontroverse um Al-Wazir geht weiter

Drei Mädchen aus Fulda vermisst: Wer hat sie gesehen?

Seit Montag werden drei jugendliche Mädchen aus dem Landkreis Fulda vermisst. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Drei Mädchen aus Fulda vermisst: Wer hat sie gesehen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.