Unfall vorm Neuhofer Tunnel: Fahrer erlag seinen Verletzungen

+

Nach dem Unfall auf der A66 ist der Autofahrer gestern gestorben. Das teilte die Polizei mit.

Neuhof. In der Nacht zum Samstag ereignete sich auf der A 66, kurz vor dem Neuhofer Tunnel in Richtung Fulda, ein folgenschwerer Verkehrsunfall. (Wir berichteten HIER.)

Der verunfallte 30 Jahre alte Fahrer des Ford Focus erlag gestern in einer Spezialklinik in Ludwigshafen seinen schweren Verletzungen. Das teilte die Polizei mit.

Erschrocken zeigt sich die osthessische Polizei nach den ersten Zeugenvernehmungen. Demnach sind mehrere Fahrzeuge an dem brennenden Ford vorbei gefahren, obwohl bereits eine junge Frau am rechten Fahrbahnrand hielt und um Hilfe "winkte".Aus diesem Grund bittet die Polizei noch einmal, dass sich Zeugen, die das Unfallgeschehen gesehen haben oder anderweitige Hinweise geben können, unter Telefon 0661/1050,  bei jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de/onlinewache melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrradfahrerin wird durch Stahlseil verletzt

Ein nicht gesichertes Stahlseil wurde einer Radfahrerin in Fulda zum Verhängnis.
Fahrradfahrerin wird durch Stahlseil verletzt

Volkmarsen: Bischöfin Hofmann zutiefst erschüttert

Bischöfin Dr. Beate Hofmann wendet sich an die Opfer aus Volkmarsen und dankt den Einsatzkräften.
Volkmarsen: Bischöfin Hofmann zutiefst erschüttert

Offensiver Polizeieinsatz mit starker Präsenz in Fulda

Rosenmontag in Fulda: Positive Bilanz der Bundespolizeiinspektion Kassel
Offensiver Polizeieinsatz mit starker Präsenz in Fulda

Polizeibilanz RoMo Fulda: 50.000 Besucher, ohne nennenswerte Zwischenfälle

Einige Platzverweise und eine Festnahme am Rande des Fuldaer Rosenmontagszuges
Polizeibilanz RoMo Fulda: 50.000 Besucher, ohne nennenswerte Zwischenfälle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.