Unfall zwischen Rasdorf und Großentaft: 6500 Euro Schaden

Gestern Abend kam zu einem Unfall zwischen Rasdorf und Großentaft. Ein 56-Jähriger kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Rasdorf. Am gestrigen Dienstag, 2. Oktober, gegen 18.30 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Eiterfelderer mit seinem PKW die Landstraße zwischen Rasdorf und Großentaft. In einer Rechtskurve verlor der Fzg-Führer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in den Graben und überschlug sich.

Der PKW kam auf der Beifahrerseite zum Liegen. Der Fahrzeugführer konnte sich aus dem Peugeot selbst befreien und wurde mit einem RTW ins Krankenhaus nach Hünfeld verbracht, wo dieser einer ärztlichen Untersuchung unterzogen wurde. Zum Glück wurde dieser aber nur leicht verletzt. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden in einer Höhe von 6500 Euro.

Das Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Ferner war noch die Freiwillige Feuerwehr aus Rasdorf eingesetzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Leuchtturmprojekt Bio-Erdgas-Anlage zeigt sich weiter sehr innovativ

Neue Wärme-Erzeugungsanlage der „Biothan GmbH“ bei Kleinlüder offiziell eingeweiht
Leuchtturmprojekt Bio-Erdgas-Anlage zeigt sich weiter sehr innovativ

Abbremsmanöver übersehen: 19-Jähriger fährt auf

In Eichenzell-Rhönshausen bemerkte ein 19-Jähriger PKW-Fahrer zu spät, dass ein vor ihm fahrender Wagen verkehrsbedingt abbremsen musste.
Abbremsmanöver übersehen: 19-Jähriger fährt auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.